Fehlanzeige: Die markante Uhr an der Fassade des Juwelier-Geschäfts Bleckmann ist noch nicht ersetzt worden. Sie fehlt seit mehr als zwei Jahren. © Jörg Heckenkamp
Juwelier in Werne

Zwei Jahre nach Vandalismus-Schaden: Uhr bei Bleckmann in Werne fehlt immer noch

Die Uhr bei Juwelier Bleckmann fehlt immer noch: Der markante Chronometer, der vor Jahren Vandalismus zum Opfer gefallen ist, wurde bis heute nicht ersetzt. Und das hat einen triftigen Grund.

Die Außen-Uhr, die seit Jahren an der Fassade des Juwelier-Geschäfts Bleckmann hing, gehört für viele Werner wohl genauso zum Erscheinungsbild der Steinstraße wie das Lebensmittelgeschäft von Clemens Overmann. Sie zeigte nicht nur die Zeit an, sondern war so etwas wie ein Markenzeichen für die Einkaufsstraße.

Kein Wunder, dass viele Kunden sich erkundigten, als im September 2018 plötzlich die Uhr fehlte. Sie wurde Opfer von Vandalismus. Bis heute fehlt sie. Dabei war für Peter Budde, Inhaber von Juwelier Bleckmann, sofort klar, dass sie ersetzt werden soll. Doch das gestaltet sich seit mehr als zwei Jahren als schwierig.

Angebote für neue Uhr zu teuer

Die Herstellerfirma der Außen-Uhr existiert gar nicht mehr und Alternativen sind vor allem eins: sehr teuer. Schließlich soll der neue Zeitanzeiger zum Geschäft passen. Und es soll keine digitale Anzeige mit Uhrzeit und Temperatur sein. „Wir möchten eine Uhr mit Analog-Anzeige“, erklärte Budde bereits vor gut einem Jahr. Doch solche Exemplare seien nur schwer zu finden. Und eine neue Uhr muss auch bezahlbar sein.

Jahrelang hing diese markante Uhr an der Fassade des Juwelier-Geschäfts Bleckmann in Werne.
Jahrelang hing diese markante Uhr an der Fassade des Juwelier-Geschäfts Bleckmann in Werne. © Jörg Heckenkamp (A) © Jörg Heckenkamp (A)

Bisherige Angebote, darunter etwa aus Bayern, zeigten die Dimension dieser Neuanschaffung: „Da hätten sie dann einen VW-Golf an der Fassade hängen“, erklärte Budde seinerzeit. Bis heute ist er auf der Suche nach einer neuen Uhr. „Leider hat sich da bislang nichts getan“, erklärte er am Dienstag, 19. Januar.

Über die Autorin
Redaktion Werne
Studium der Sportwissenschaft. Nach dem Volontariat bei Lensing Media zunächst verantwortlich für die digitale Sonntagszeitung, nun in der Lokalredaktion Werne der Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Andrea Wellerdiek

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.