Werner Rat beschließt Erhöhung der Grundsteuern

Sitzung am Mittwoch

Mit den Stimmen von CDU und SPD hat der Rat der Stadt Werne beschlossen, die Grundsteuern A und B zu erhöhen. Die Grünen scheiterten indes mit ihrem Versuch, auch eine Erhöhung der Gewerbesteuer durchzusetzen.

WERNE

, 25.03.2015, 20:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Werner Rat beschließt Erhöhung der Grundsteuern

Die Steuern werden erhöht.

Auch eine zuvor eingereichte Liste mit 275 Unterschriften von Werner Bürgern gegen die geplante Erhöhung konnte die Entscheidung nicht verhindern. Damit zahlen die Werner Bürger rückwirkend zum 1. Januar 2015 einen Steuersatz von 565 Prozent – 150 Punkte mehr als bisher. Im Jahr 2017 wird die Grundsteuer B noch einmal um 100 Punkte auf dann 665 Prozent steigen.

Zusätzlich übernahmen CDU und SPD die Idee der Grünen, auch die Grundsteuer A von 380 auf 400 Prozent zu erhöhen. Angesichts von aktuell rund 195.000 Euro Einnahmen in diesem Bereich – bei einem Steuervolumen von insgesamt rund 35 Millionen Euro – eher ein symbolischer Akt, den die Grünen als Zeichen verstanden wissen wollten: „Wenn es drei Hebesätze gibt, sollten auch alle erhöht werden.“

Jetzt lesen

Doch bei der Gewerbesteuer zogen die anderen Fraktionen unter Verweis auf die doppelte Belastung von Gewerbetreibenden nicht mit. Grünensprecher Benedikt Striepens enttäuscht: „Die Gewerbesteuer ist keine kommunistische Geißel, sondern ein legitimes Instrument, das wir nutzen sollten.“

Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Marga-Spiegel-Sekundarschule
Schüler löst böswillig Feueralarm in Sekundarschule aus - jetzt drohen etliche Konsequenzen