Werne: Inzidenz sinkt auf 164,07: 5 Neuinfektionen, 2 B.1.1.7-Fälle

Coronavirus in Werne

In Werne ist die 7-Tages-Inzidenz trotz 5 Neuinfektionen in der Stadt wieder gesunken, nachdem sie in den vorangegangenen Tagen rapide angestiegen war. Es gibt viele Gesundete.

Werne

, 28.04.2021, 15:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Inzidenz in Werne ist auf 164,07 gesunken.

Die Inzidenz in Werne ist auf 164,07 gesunken. © Anshu A/Unsplash

In Werne ist die lokale 7-Tages-Inzidenz nach eigenen Berechnungen auf den Wert von 164,07 zu Mittwoch (28. April) gefallen, nachdem zu Mitte der Woche 5 Neuinfektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden waren. Das sind 36,83 Punkte weniger als noch am Vortag. Außerdem wurden 2 B.1.1.7-Fälle unter den Infektionen identifiziert.

Jetzt lesen

Durch die Neuinfektionen ist die Gesamtzahl der Fälle auf 1174 in Werne gestiegen, die Zahl der B.1.1.7-Fälle auf 149. 3 Personen weniger als am Vortag gelten als aktiv infiziert (161), 8 Personen mehr als am Vortag gelten als inzwischen wieder gesundet (958). Die Zahl der Gestorbenen ist mit 55 weiter unverändert.

7-Tages-Inzidenz im Kreis Unna liegt über Wert von 240

Im gesamten Kreis Unna haben sich zu Mittwoch 130 weitere Personen mit dem Coronavirus infiziert (17.044). 142 weitere gegenüber dem Vortag gelten inzwischen offiziell als wieder gesundet (14.333). 13 weniger als am Vortag gelten als aktiv infiziert (2254). 1 weitere Person aus Bergkamen (457) ist infolge ihrer Covid-19-Erkrankung gestorben. 73 Personen (-1) werden derzeit wegen ihrer Erkrankung stationär in einem Krankenhaus behandelt.

96 weitere B.1.1.7-Fälle sind nachgewiesen worden (1995), die Zahl der B.1.351-Fälle aus Südafrika ist mit 12 unverändert. Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Unna lag Mittwoch bei 241,8 (-1,3).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Das Coronavirus beschäftigt die Menschen seit Monaten. Auch Werne und Herbern bleiben von den Folgen nicht verschont. Wir berichten hier über die aktuelle Lage. Von Jörg Heckenkamp, Felix Püschner, Andrea Wellerdiek, Eva-Maria Spiller, Pascal Löchte

Lesen Sie jetzt