Rechte Politik

„Wehklagen der AfD“: Bündnisse gegen Rechts laden zu Diskussion um rechte Wahlkonsequenzen

Die Koalitionsgespräche laufen, die AfD beschwert sich, außen vor zu bleiben: Bündnisse gegen Rechts diskutieren am Mittwochabend in Werne die Ergebnisse der Bundestagswahl.
Organisationen gegen Rechts diskutieren am Mittwoch (20. Oktober) die Bundestagwahlergebnisse in Werne. © picture alliance/dpa

Um die Ergebnisse der Bundestagswahl zu analysieren und einen Blick auf die rechten Parteien zu werfen, laden die BürgerInnen gegen Rechts Kamen/Bergkamen und das Werner Bündnis gegen Rechts (WBgR) in Kooperation mit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Arnsberg (MBR) am Mittwoch (20. Oktober) ins Werner Jugendzentrum Juwel ein.

Ab 19 Uhr geht es bei der vierten Veranstaltung der Reihe „Nach den Rechten sehen…“ um Aspekte rechter Praxis und Ideologie. „Die Bundestagswahl ist nun mehrere Wochen her. Seitdem bestimmen Sondierungen und Gedankenspiele zu möglichen Koalitionen die Berichterstattung. Als Randnotiz mag dabei das Wehklagen einiger Stimmen aus der AfD abgetan werden, die sich beschweren, dass nicht mit ihnen geredet wird“, schreiben die Organisatoren in einer Pressemitteilung. „Aber was bedeutet das Wahlergebnis darüber hinaus für die Politik der nächsten Jahre und insbesondere auch für außerparlamentarische Politik?“

Der Abend startet mit einem Blick auf das Abschneiden rechter Parteien bei der Bundestagswahl mit einem gesonderten Blick auf den Kreis Unna. Im Anschluss interpretiert ein Podium mit Vertreterinnen und Vertretern sozialer Bewegungen das Wahlergebnis aus ihrer jeweiligen Perspektive – etwa in Bezug auf Klimapolitik. Danach ist wie üblich Raum für Diskussionen. Der Zutritt unterliegt der 2G-Regelung.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen nachweisen können, genesen oder geimpft zu sein. Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen extrem rechter Parteien oder Organisationen den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.