Was Donnerstag in Werne wichtig wird: Corona-Hochzeiten und Großbrand

Werne kompakt

Wie reagieren Hochzeitswillige in Werne auf die Corona-Einschränkungen? Unter anderem trauen sie sich seltener. Außerdem wichtig: Unsere Feuerwehr-Serie mit dem größten Brand seit 1945.

Werne

, 03.09.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Deutlich weniger Paare als im gleichen Vorjahres-Zeitraum gingen den Bund der Ehe ein. Eine Folge der Corona-Einschränkungen.

Deutlich weniger Paare als im gleichen Vorjahres-Zeitraum gingen den Bund der Ehe ein. Eine Folge der Corona-Einschränkungen. © Sylvia vom Hofe (A)

Das wird am Donnerstag in Werne wichtig:

  • Verschieben, absagen oder mit weniger Gästen feiern? Diese Frage müssen sich während der Corona-Pandemie viele Brautpaare stellen. Eine Werner Standesbeamtin zieht ein Zwischenfazit für 2020. (RN+)
  • Geht es um Erinnerungen an Großbrände in Werne, fällt nicht nur den Werner Feuerwehrleuten sofort der Brand bei Klingele ein. Das war im Jahr 1987. Eine neue Folge aus der Serie „Spektakuläre Einsätze der Feuerwehr“. (RN+)

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

Kaum Sonne, viele Wolken, ab Mittags Regen - das sind die Aussichten für Werne. Morgens ist es bedeckt bei Werten von 9°C. Im weiteren Tagesverlauf sind von mittags bis zum Abend hin anhaltende Schauer zu erwarten bei Werten von 14 bis zu 19°C. In der Nacht fällt Regen bei Tiefsttemperaturen von 15°C. Mit Böen zwischen 22 und 36 km/h ist zu rechnen.


Die Verkehrslage:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Werne aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt