Was am Mittwoch in Werne wichtig wird: Wie geht’s weiter mit der Surf-World?

Werne kompakt

Wie ist der aktuelle Stand der Planungen für das Großprojekt Surf-World auf dem ehemaligen Zechengelände? Außerdem wichtig: Wann startet der Abriss der ehemaligen Leenders-Villa?

Werne

, 06.01.2021, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Wie weit sind die Pläne für die Surfworld, hier bei der Vorstellung Anfang September 2020, mittlerweile gediehen?

Wie weit sind die Pläne für die Surfworld, hier bei der Vorstellung Anfang September 2020, mittlerweile gediehen? © Eva-Maria Spiller (A)

Das wird am Mittwoch in Werne wichtig:

  • Auf dem ehemaligen Zechengelände an der Flöz-Zollverein-Straße in Werne soll die größte, künstliche Surfanlage der Welt entstehen. Im Interview äußert sich Dr. Michael Detering zum aktuellen Stand der Dinge. (RN+)
  • Hecken, Sträucher und Bäume sind auf dem Leenders-Grundstück bereits gefällt. Doch der eigentliche Abriss des großen, schönen Gebäudes in Werne verzögert sich. Am Abriss-Unternehmen liegt es nicht. (RN+)

Das sollten Sie wissen:

  • Noch in dieser Woche werden die ersten Senioren in den Werner Einrichtungen geimpft. Das St.-Katharina- und das St.-Antonius-Seniorenheim erklären, wie sie sich darauf vorbereiten. (RN+)
  • In Werne haben sich bis Dienstag (5. Januar) drei weitere Personen mit dem Coronavirus infiziert. Die 7-Tages-Inzidenz steigt wieder leicht auf einen Wert von 53,57.
  • Das Familienglück im Hause Mario Löhr ist perfekt. Klein-Emma ist das dritte Kind des Landrats. Der Schwerter Martin Fischer erfuhr als einer der Ersten davon. Und hatte umgehend einen Plan. (RN+)
  • Die Firma Rennhak hat den Brand, der auf einem Nachbargrundstück ausgebrochen ist, ohne allzu gravierende Schäden überstanden. Die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres. Aber es war knapp, sehr knapp. (RN+)
  • In zwei Pflegeheimen im Kreis Coesfeld wurde bereits gegen das Coronavirus geimpft. Welche Heime und Städte als nächstes dran sind, will der Kreis nicht verraten. Störungen sollen so vermieden werden. (RN+)
  • In das Jahr 2021 setzen viele von uns große Hoffnungen. Ganz besonders unser Autor, der seine drei Kinder über alles liebt - und trotzdem froh ist, wenn er sie an die frische Luft setzen kann. (RN+)

Das Wetter:

Der erste Schnee der Saison kündigt sich für Werne an. Tagsüber schneit es bei Werten von 0 bis zu 1°C. In der Nacht gibt es Schnee bei Tiefstwerten um 0°C. Der Wind macht Pause.

Die Verkehrslage:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Werne aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt