Was Montag in Werne wichtig wird: Pläne für Moormannteich und Einkommen

Werne kompakt

Der idyllische Moormannteich fristet ein Schattendasein. Das soll sich dank der Regionale-Planung ändern. Außerdem wichtig am Montag: So viel verdienen die Werner statistisch gesehen.

Werne

, 20.07.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Idyllischer Anblick: Seerosen auf dem Moormannteich. Doch Aufenthaltsqualität hat der Bereich im Moment nicht.

Idyllischer Anblick: Seerosen auf dem Moormannteich. Doch Aufenthaltsqualität hat der Bereich im Moment nicht. © Jörg Heckenkamp

Das wird am Montag in Werne wichtig:

  • Der Moormannteich sei idyllisch, „aber hat keinerlei Aufenthaltsqualität“, sagt Wernes oberster Planer Ralf Bülte. Das soll sich in Zukunft ändern. Der stadtnahe Teich soll zur Oase werden. (RN+)
  • Werne an der Lippe hat das zweithöchste Einkommen der Städte im Kreis Unna. Das geht aus den Daten hervor, die das statistische Landesamt IT NRW nun veröffentlicht hat.

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

In Werne überwiegt morgens dichte Bewölkung aber es bleibt trocken bei Werten von 15°C. Am Mittag kann sich die Sonne nicht durchsetzen und es ist wolkig und die Temperatur erreicht 21°C. Am Abend bilden sich in Werne leichte Wolken bei Werten von 16 bis zu 20°C. In der Nacht bedecken einzelne Wolken den Himmel und die Temperatur sinkt auf 11°C. Böen können Geschwindigkeiten zwischen 15 und 26 km/h erreichen. Heute gibt es bis zu 5 Sonnenstunden.

Die Verkehrslage:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Werne aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt