Vollsperrung der A1 am Sonntagmorgen zwischen Ascheberg und Werne

A1 bei Werne

Die A1 wird am Sonntagmorgen zwischen Ascheberg und Werne kurzzeitig in beide Richtungen voll gesperrt. Darüber hinaus müssen sich Autofahrer auch auf der A2 auf Sperrungen einstellen.

Werne, Ascheberg

, 23.03.2021, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die A1 zwischen Ascheberg und Werne wird am kommenden Sonntag (28. März) zeitweise voll gesperrt.

Die A1 zwischen Ascheberg und Werne wird am kommenden Sonntag (28. März) zeitweise voll gesperrt. © Jörg Heckenkamp

Die Autobahn 1 wird am kommenden Sonntag (28. März) zwischen den Anschlussstellen Ascheberg und Hamm/Bockum/Werne kurzfristig in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. „An der Strecke werden Hochspannungsleitungen demontiert“, teilte die Autobahn Westfalen am Dienstag mit.

Die Sperrung werde maximal eine halbe Stunde dauern und beginnt um 7 Uhr. Die Zufahrt von der Raststätte Eichengrund sowie dem Parkplatz Westerwinkel auf die A1 in Richtung Köln sei in dieser kurzen Zeit ebenfalls nicht möglich.

Auch auf der A2 stehen mehrere Sperrungen an

Darüber hinaus weist die Autobahn Westfalen darauf hin, dass die A2 im Bereich Kamen an mehreren Anschlussstellen gesperrt wird, jeweils in der Zeit von 20 bis 5 Uhr. Von Donnerstagabend bis Freitagmorgen wird die Ausfahrt der Anschlussstelle Kamen/Bergkamen in Fahrtrichtung Hannover gesperrt. Zudem ist in Höhe der Anschlussstelle nur ein Fahrstreifen frei.

Jetzt lesen

Von Freitagabend bis Samstagmorgen wird die Auffahrt Kamen/Bergkamen in Richtung Oberhausen gesperrt. Auch dort ist in Höhe der Anschlussstelle nur ein Fahrstreifen frei. Eine Umleitung mit rotem Punkt führt in beiden Fällen über das Kreuz Kamen, wo die Verkehrsteilnehmer wenden können.

Zusätzlich wird in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Kreuz Kamen die Verbindung von der A1 in Fahrtrichtung Köln auf die A2 in Fahrtrichtung Hannover gesperrt. Hier führt die Umleitung mit rotem Punkt über die Anschlussstelle Kamen-Zentrum.

Lesen Sie jetzt