17 Schweine nach Unfall notgeschlachtet - A1-Auffahrt ist wieder frei

Fotos vom Tierunfall

17 von 85 Tiere musste der Amtstierarzt nach dem Unfall eines Schweinelasters am Freitagmorgen an der A1-Auffahrt in Werne keulen. Die Auffahrt ist mittlerweile wieder frei.

Werne

, 28.06.2019 / Lesedauer: 2 min
17 Schweine nach Unfall notgeschlachtet - A1-Auffahrt ist wieder frei

Der Anhänger eines Schweinetransporters mit rund 85 Tieren kippte in der Auffahrt zur A1 um. Einige Tiere konnten durch das geborstene Dach ins Freie gelangen. © Jörg Heckenkamp

Warum der Schweinelaster am Freitag, 28. Juni 2019, gegen 6.45 Uhr umkippte, ist noch nicht klar. Möglicherweise ist eine gebrochene Achse der Grund.

Der Lkw-Zug mit Warendorfer Nummernschild kam aus Richtung Hamm. Der Fahrer wollte dann auf der Nordlippestraße nach links auf die A1 Richtung Köln abbiegen.

17 Schweine nach Unfall notgeschlachtet - A1-Auffahrt ist wieder frei

Der Anhänger eines Schweinetransporters mit rund 85 Tieren kippte in der Auffahrt zur A1 um. © Jörg Heckenkamp

Dabei kippte der Anhänger, beladen mit 85 Schweinen, um. Die Zugmaschine, auf der sich keine Tiere befanden, blieb intakt, der Fahrer unverletzt. „10 bis 15 Tiere“, schätzt Wernes Feuerwehrchef Thomas Temmann, hätten sich durch das geborstene Dach des Anhängers befreien können. Sie gelangten zum Glück nicht auf die Autobahn. Die Wehr konnte sie schnell einfangen.

17 Tiere waren so verletzt, dass der Amtstierarzt sie notschlachten musste. Sie hatten sich unter anderem die Knöchel gebrochen

Auffahrt zur A1 Richtung Köln wieder frei

Die Polizei sperrte die Auffahrt zur A1. Dadurch bildeten sich mitten im Berufsverkehr längere Staus auf der Nordlippestraße Richtung Werne, da die Autofahrer bis zur nächsten Auffahrt in Rünthe gelangen wollten. Die Auffahrt ist laut Auskunft von Polizeisprecherin Nina Kupferschmidt seit etwa 10.45 Uhr wieder komplett frei.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fotostrecke umgekippter Schweinelaster A1 Werne

Ein Tiertransporter mit 85 Schweinen auf dem Anhänger kippte am Freitagmorgen, 28. Juni 2019, in der A1-Auffahrt um. Zahlreiche Tiere starben.
28.06.2019
/
Manche Schweine konnten sich durch das geborstene Dach befreien, trugen aber dabei Verletzungen davon.© Jörg Heckenkamp
Der Anhänger eines Schweinetransporters mit rund 85 Tieren kippte in der Auffahrt zur A1 um.
In dem umgekippten Anhänger befanden sich rund 85 Tiere.© Jörg Heckenkamp
Der Grund, warum der Anhänger umgekippt ist, steht wenige Stunden nach dem Unfall noch nicht fest.© Jörg Heckenkamp
Der Anhänger eines Schweinetransporters mit rund 85 Tieren kippte in der Auffahrt zur A1 um.
Polizei und Feuerwehr waren am Freitagmorgen mit zahlreichen Kräften vor Ort an der Nordlippestraße in Werne.© Jörg Heckenkamp
Der Grund, warum der Anhänger umgekippt ist, steht wenige Stunden nach dem Unfall noch nicht fest.© Jörg Heckenkamp
Die Auffahrt an der Nordlippestraße zur A1 Richtung Köln/Dortmund war seit 6.45 Uhr am Freitagmorgen gesperrt.© Jörg Heckenkamp
Eine Tiere konnten sich aus dem Anhänger befreien. Die Feuerwehr fing sie ein und brachte sie am Straßenrand in einem provisorischen Gatter unter.© Jörg Heckenkamp
Eine Tiere konnten sich aus dem Anhänger befreien. Die Feuerwehr fing sie ein und brachte sie am Straßenrand in einem provisorischen Gatter unter.© Jörg Heckenkamp
Einige Tiere waren direkt tot oder schwer verletzt. Zahlreiche andere musste der Amtstierarzt töten.© Jörg Heckenkamp

Lesen Sie jetzt