Unfall auf A1 kurz vor Werne: Drei Fahrzeuge kollidieren am Stauende

Verkehrsunfall auf A1

Auf der A1 kurz vor der Abfahrt Hamm/Bockum-Werne/Bergkamen kam es am Mittwochnachmittag (3. Februar) zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Sie kollidierten an einem Stauende.

Werne, Bergkamen

, 03.02.2021, 15:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Mittwochnachmittag (3. Februar) auf der A1 bei Werne/Bergkamen in Fahrtrichtung Bremen. (hier ein Symbolbild)

Zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Mittwochnachmittag (3. Februar) auf der A1 bei Werne/Bergkamen in Fahrtrichtung Bremen. (hier ein Symbolbild) © Jörg Heckenkamp (A)

Auf der A1 hat es rund 200 Meter vor der Ausfahrt Hamm/Bockum-Werne/Bergkamen am Mittwochnachmittag (3. Februar) gekracht. Dort wurden gegen 14.30 Uhr drei Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt. Es handelte sich um einen Auffahrunfall, wie Sven Schönberg, Pressesprecher der Polizei Dortmund, erklärte.

Zwei Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht, so Schönberg weiter. Der Unfall ereignete sich an einem Stauende. Kurz zuvor gab es noch einen Unfall mit einem Lkw südlich von Unna, allerdings in Fahrtrichtung Köln.

Stau bis zu sieben Kilometern

Nach der Kollision kurz vor der Ausfahrt Hamm/Bockum-Werne/Bergkamen musste die Unfallstelle für Bergungsarbeiten teilweise gesperrt werden. Denn zwei der drei beteiligten Fahrzeuge waren laut Schönberg nicht mehr fahrbereit. Sie standen auf dem linken Fahrstreifen und mussten abgeschleppt werden.

Mehr als eine Stunde lang war nur der rechte Fahrstreifen in Fahrtrichtung Bremen befahrbar. Zwischenzeitlich staute sich der Verkehr auf etwa sieben Kilometern. Um 15.45 Uhr wurde die Unfallstelle wieder freigegeben. Der Verkehr lief danach wieder auf beiden Fahrstreifen in Richtung Bremen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt