Diebstahl und Sachbeschädigung

Unbekannte sprengen mehrere Zigarettenautomaten in Werne und Bergkamen auf

Mehrere Zigarettenautomaten haben Unbekannte am Neujahrstag in Bergkamen und Werne zerstört. Einen der Automaten fand die Polizei in einem Waldstück in Werne - und sucht nun Zeugen.
Die Polizei sucht nach Zeugen, die in Werne und Bergkamen Zigarettenautomaten zerstört haben. © picture alliance / dpa

Bislang unbekannte Täter haben am Freitag (1. Januar) zwischen 00.45 und 13.50 Uhr drei Zigarettenautomaten in Werne und Bergkamen zerstört. Der erste Fall ereignete sich laut Angaben der Polizei gegen 0.45 in der Straße Kattros in Bergkamen. Dort vernahm ein Zeuge ein lautes Knallgeräusch. Weil er davon ausging, dass es sich um einen explodierten Silvesterböller handelte, habe er jedoch nicht die Polizei gerufen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Beamten seien erst am Mittag gegen 13 Uhr von einem anderen Zeugen darüber informiert worden, dass ein Zigarettenautomat in der angrenzenden Straße In der Schlenke aufgesprengt und stark beschädigt wurde. Eine Münzgeld- und eine Geldscheinkassette seien in unmittelbarer Nähe des Tatorts aufgefunden worden. Augenscheinlich sei kein Geld entnommen worden.

Aufgebrochener Automat am Heimannsweg in Werne gefunden

Gegen 2 Uhr bemerkten Zeugen zudem einen lauten Knall in der Schillerstraße in Bergkamen und zwei verdächtige Personen, die sich an einem Zigarettenautomaten aufhielten und sich dann in Richtung Goethestraße entfernten. Die alarmierten Polizeibeamten fanden bei ihrem Eintreffen den Inhalt des Automaten, der wohl ebenfalls aufgesprengt worden war, quer verteilt auf der Straße vor. Die beiden männlichen Verdächtigen wurden wie folgt beschrieben: 20 bis 22 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß, schlanke Statur, dunkel gekleidet, mit Winterjacken, Caps und Rucksäcken.

Gegen 13.50 Uhr meldete ein Zeuge am Neujahrstag schließlich der Polizei, dass er in einem Waldgebiet am Heimannsweg in Werne einen Zigarettenautomat gefunden hat. „An diesem wurden Aufbruchsspuren festgestellt. Nach jetzigem Kenntnisstand ist das Gerät von einem Mast abgetrennt und in das Waldgebiet gebracht worden. Der Automat wurde sichergestellt“, so die Polizei weiter.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu den drei Vorfällen machen können. Hinweise nimmt die Wache Kamen unter Tel. 02307 921 3220 oder die Wache Werne unter Tel. 02389 921 3420 entgegen.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.