Umgestaltung der Wiese am Stadtmuseum startet mit Bau eines Insektenhotels

dzStadtmuseum Wernme

Im vergangenen Jahr hat das Stadtmuseum die naturnahe Umgestaltung der Museumswiese am Kirchhof angekündigt. Jetzt entsteht ein Insektenhotel. Aber das ist noch längst nicht alles.

Werne

, 14.02.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Stadtmuseum hat im vergangenen Jahr angekündigt, mithilfe von Partner die an den Kirchhof angrenzende Museumswiese naturnah umgestalten zu wollen. Ein erster Schritt ist jetzt gemacht: Der Heimatverein baut an der Mauer der Wiese ein Insektenhotel auf.

Seit einigen Tagen sind die Umrisse eines großen Hotels für Bienen, Schmetterlinge, Florfliegen, Ohrwürmer und Co. in direkter Nachbarschaft des Stadtmuseums zu erkennen. „Es wird noch einige Tage dauern, bis es komplett fertig ist“, sagt Museumsleiterin Dr. Constanze Döhrer auf Anfrage der Redaktion.

Drei Eichenstämme sollen Insektenhotel ergänzen

Doch damit ist die naturnahe Gestaltung der Wiese längst nicht abgeschlossen. Das Insektenhotel soll als Ergänzung drei Eichenstämme bekommen. Die werden mit Öffnungen versehen, um ebenfalls Insekten und Bienen ein Zuhause bieten zu können.

Und dann steht natürlich die Umgestaltung der Wiese von einer reinen Rasenfläche zu einer naturnahen Magerwiese an. „Dazu müssen das Buchsbaum-Rondell und die Rosen verschwinden“, sagt Döhrer. Mithilfe des Bauhofes Werne soll das geschehen, ebenso das Einsäen der Magerwiese.

Stadtmuseum freut sich über große Unterstützung

Überhaupt kann das Stadtmuseum auf große Unterstützung bei diesem Projekt bauen. So sind der Heimatverein und Rewe Symalla an Bord. Mitarbeiter des Heimatvereins sind beispielsweise aktuell mit dem Aufbau des Insektenhotels beschäftigt.

Jetzt lesen

Der nahe gelegene Supermarkt Rewe Symalla beteiligt sich an der Finanzierung des Projektes. Etwa durch den Verkauf von Erdebeeren im vergangenen Jahr. „Außerdem habe ich mit Rewe zusammen bei Donnerstags in Werne sowie auf dem Martinsmarkt im vergangenen Jahr Getränke und Co. für diesen Zweck verkauft“, sagt Constanze Döhrer. 1100 Euro seien so zusammengekommen und hätten sehr geholfen, die Umwandlung zu finanzieren.

Offizielle Einweihung des Insektenhotels geplant

Die Museumsleiterin freut sich, dass das Projekt nun Fortschritte macht. Eine offizielle Einweihung soll es in ein oder zwei Wochen geben.

Da Artenvielfalt hoch im Kurs steht, werden immer mehr Projekte zur Erhaltung dieser Artenvielfalt ins Leben gerufen. Auch in Werne. Und dazu wollen das Karl-Pollender-Stadtmuseum, Rewe Symalla und der Heimatverein in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund mit ihrem Projekt ,,Arten Vielfalt“ ihren Teil beitragen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt