Stadt verstärkt Kontrollen bei Festen

WERNE Sobald in der Innenstadt feste gefeiert wird, gibt´s in letzter Zeit auch Ärger durch betrunkene Randalierer, die Bewohner der Innenstadt durch Grölen, durch ihre „Hinterlassenschaften“ in Hauseingängen usw. belästigen. Bürgermeister Rainer Tappe versprach am Donnerstag: Die Stadt wird etwas dagegen tun.

von Von Rudolf Zicke

, 24.07.2008, 18:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bürgermeister Rainer Tappe versprach, die Kontrollen der Stadt bei Festen zu verstärken.

Bürgermeister Rainer Tappe versprach, die Kontrollen der Stadt bei Festen zu verstärken.

„Ich habe volles Verständnis für die Klagen“, versicherte Tappe; er sagte zu, die Verwaltung werde nicht nur dafür sorgen, dass bei Veranstaltungen auf dem Markt die Musik pünktlich um 24 Uhr verstummen werde. Er kündigte ferner an, dass in der Nacht und am frühen Morgen nach großen Festivitäten mehr Kontrollen durchgeführt werden.

Zudem, ergänzte er, werde sich die Verwaltung mit dem Stadtmarketing und einigen Veranstaltern zusammensetzen, um zu prüfen, ob die Häufigkeit der Feste reduziert bzw. sie – sozusagen zur Entzerrung – auch an anderen Standorten als auf dem Markt durchgeführt werden können. Stärkere Kontrollen sagte die Verwaltungsseite auch für den Bereich um die Gaststätte an der Burgstraße und den noch geschlossenen 24-Stunden-Shop zu. Auch Teile deren deren Kundschaft sorgten in jüngster Vergangenheit für massiven Ärger in der Nachbarschaft.

Lesen Sie jetzt