72-Jähriger Werner bei schwerem Unfall in seinem Auto eingequetscht

Unfall

Bei einem Unfall in Werl wurde ein 72-jähriger Autofahrer aus Werne schwer verletzt. Die Feuerwehr musste den eingeklemmten Mann aus seinem Auto befreien.

Werne

, 30.01.2020, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
72-Jähriger Werner bei schwerem Unfall in seinem Auto eingequetscht

Bei einem Verkehrsunfall in Werl wurde ein 72-jähriger Mann aus Werne schwer verletzt. © dpa

Ein 72-jähriger Autofahrer aus Werne hat sich am Mittwochabend, 29. Januar, schwer verletzt. In Werl fuhr er auf der Straße Iwering in Richtung der Bundesstraße 63. Dort wollte er nach links auf die Vorfahrtsstraße abbiegen und seine Fahrt über die B63 in Richtung Hamm fortsetzen.

Polizei vermutet: Vorfahrt genommen

Beim Abbiegen auf die Bundesstraße soll der Werner laut Polizei vermutlich einen 50-jährigen Autofahrer aus Werl übersehen haben, der mit seinem Wagen auf der Bundesstraße 63 in Richtung Werl fuhr.

Durch den Zusammenstoß der beiden Autos wurde der Mann aus Werne in seinem Auto eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr befreit werden.

Mann aus Werne schwer verletzt im Krankenhaus

Der Mann aus Werne wurde laut Polizei anschließend schwer verletzt mit dem Rettungswagen in ein Soester Krankenhaus gefahren, wo er stationär verblieb. Der 50-jährige Mann aus Werl wurde mit einem zweiten Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht, das er noch am gleichen Tag wieder verlassen konnte.

Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Unfallschaden schätzt die Polizei auf 7000 Euro.

Lesen Sie jetzt