So komme ich durch Rabatte deutlich günstiger ins neue Solebad Werne

dzEintrittspreise

Die Eintrittspreise des neuen Solebades schmecken nicht jedem. 10,50 Euro für eine Tageskarte im Solebad sind kein Pappenstiel. Aber es geht auch für 8,40 Euro. Man muss nur wissen wie.

Werne

, 17.04.2019 / Lesedauer: 3 min

In diesem Falle mit der Solecard Platin, die einen Rabatt von 20 Prozent auf alle Einzeleintritte gewährt. „Das gilt für alle, außer für die Frühschwimmer- und die Sommerferienkarte, weil beide sowieso schon rabattiert sind“, sagt Badleiter Jürgen Thöne.

Wie funktioniert das Rabattsystem?

Ich kaufe die Solecard Platin für 300 Euro. Wenn ich dann schwimmen gehen will, ziehe ich sie durch den Scanner und es werden statt 10,50 Euro nur 8,40 Euro vom Guthaben abgezogen. Gleiches gilt für die Familientageskarte: Statt 27,90 Euro sind mit der Platin-Card nur 22,30 Euro fällig. Die Rabattierung gilt nicht nur für die Sole-, sondern auch die normalen Schwimmtarife.

So komme ich durch Rabatte deutlich günstiger ins neue Solebad Werne

Bis zu 20 Prozent lassen sich auf die Eintrittskarte einsparen. © Jörg Heckenkamp

Man kann es auch so sagen: Wer 300 Euro für die Platincard investiert, kann statt 28 Mal für 10,50 Euro gut 35 Mal das Bad besuchen. „Und die Karte ist übertragbar oder für mehrere Eintritte gleichzeitig nutzbar“, zählt Thöne weitere Vorteile auf.

Ärger über Gerüchte von Sonderrabatten an Mittelstandsvereinigung

Diese Vorteile hat sich auch die Mittelstandsvereinigung (MIT) der CDU gesichert, wie sie jüngst auf einer Versammlung mitteilte. Das stieß einigen Wernern sauer auf. Sie mutmaßten, dass die finanziell nicht gerade schlecht gestellten Mittelständler einen Sonderrabatt erhielten, womöglich auf Kosten der Steuerzahler.

„So ein Quatsch“, regt sich Badleiter Jürgen Thöne über diese Gerüchte auf. „Die MIT bekommt genau das, was alle anderen Gäste auch bekommen können - nämlich den 20-prozentigen Rabatt der Solecard Platin.“ Es gebe keinerlei Bevorzugung der Mittelständler.

Jetzt lesen

Weitere Solecards in Gold, Silber und Bronze

Diese selbst hatten ebenfalls erklärt, dass sie mit dem Kauf der rabattierten Karten einerseits das Bad unterstützen, andererseits Mitarbeiter und Kunden etwas Gutes tun. MIT-Geschäftsführer Philipp Gärtner: „Wir wollten unseren Mitgliedern ein Bonbon geben.“

Die Platin-Card ist die Spitze der Preisreduzierung. Es geht auch drei Nummern kleiner. Die Solecards in Gold, Silber, Bronze kosten 200, 100 und 50 Euro, gewähren allerdings auch nur Rabatte von 15, 10 oder 5 Prozent.

Was ich zu den Rabatt-Karten wissen muss Vorteil:
  • Ich kann vier Rabattstaffeln von 5 bis 20 Prozent wählen
  • Der Nachlass wird direkt beim ersten Eintritt gewährt
  • Die Karte ist auf alle Einzeltarife anwendbar
  • Sie ist flexibel und übertragbar
  • Schnellere Abwicklung beim Eintritt
Nachteil:
  • Ich muss sofort bis zu 300 Euro auf den Tisch legen
  • Die Karte lohnt sich eigentlich nur dann, wenn ich regelmäßig schwimmen gehe.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt