Veranstalter von „Werne live“ hält an Termin fest, beim Vorverkauf hapert es

Kneipennacht in Werne

„Werne live“, die Werner Kneipennacht, soll statt als Tanz in den Mai nun im Herbst stattfinden. Die Planung für die Veranstaltung läuft weiter wie bisher, der Vorverkauf allerdings noch nicht.

Werne

, 10.06.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Werner Kneipennacht „Werne live“ soll in diesem Jahr im Herbst steigen. Der Veranstalter hält weiter am Termin Anfang September fest. Nur Tickets gibt es erst später als gedacht.

Die Werner Kneipennacht „Werne live“ soll in diesem Jahr im Herbst steigen. Der Veranstalter hält weiter am Termin Anfang September fest. Nur Tickets gibt es erst später als gedacht. © Bernd Warnecke (A)

In der Corona-Krise gilt weiter ein Verbot von Großveranstaltungen bis mindestens zum 31. August. Nur fünf Tage später soll in Werne die Kneipennacht „Werne live“ steigen. Veranstalter Andreas Nozar vom Stilvoll im Rathaus hält weiter an dem Ausweichtermin am Samstag, 5. September, fest.

„Die Planungen laufen wie bisher weiter. Ich plane weiter fest mit dem 5. September“, sagt Nozar. Während die Vorbereitungen für die Kneipennacht weiter voran schreiten, ist der Vorverkauf doch noch nicht wie geplant gestartet. Eigentlich sollte es schon ab Juni Tickets für die Kneipennacht im Online-Shop geben.

Jetzt lesen

Doch nun wird es erst ab Juli möglich sein, wie Andreas Nozar erklärt. Es habe interne Probleme rund um den Shop gegeben. Wie gewohnt brauchen die Besucher ein Eintrittsbändchen, das für alle teilnehmenden Kneipen gilt.

Bands und Kneipen für Werner Kneipennacht bekannt

Die Werner Kneipennacht musste in der Corona-Krise am üblichen Termin am 30. April als „Tanz in den Mai“ abgesagt werden. Bereits im April und kurz nach der Schließung aller Restaurants und Kneipen am 16. März hatte Andreas Nozar einen neuen Termin für die Kneipennacht bekannt gegeben.

Auch die ersten Musiker wie Sam, Helmut Orosz oder Daring Project haben bereits zugesagt. Das gilt auch für die Kneipen aus den Vorjahren und neue Locations wie Omas Café und Strobels im Solebad.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt