PKW reißt sich Ölwanne auf - Sperrung auf der Stockumer Straße in Werne

Feuerwehreinsatz in Werne

Die Feuerwehr rückte am Dienstag zu einem Unfall an der Stockumer Straße in Werne aus. Der hatte aber nichts mit Schnee und Glatteis zu tun, sondern mit einem Fahrzeugdefekt.

Werne

, 10.02.2021, 09:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Durch ein Metallteil auf der Stockumer Straße riss sich dieser PKW am Dienstag die Ölwanne auf.

Durch ein Metallteil auf der Stockumer Straße riss sich dieser PKW am Dienstag die Ölwanne auf. © Feuerwehr Werne

Der Löschzug 1 Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr Werne wurde am Dienstagmittag, 9. Februar 2021, um 14.02 Uhr zu seinem zweiten Einsatz an diesem Tag gerufen. Das Stichwort lautete „TH_1 PKW Ölwanne aufgerissen“ und der Einsatzort lag an der Stockumer Straße. Ein Kleinwagen war über ein auf der Fahrbahn liegendes Metallteil gefahren und hat sich dabei die Ölwanne beschädigt.

Die Einsatzkräfte streuten die Ölspur mit Bindemittel ab. Im Anschluss wurde das verunreinigte Bindemittel für die Entsorgung in dichte Säcke verpackt.

Die Einsatzkräfte streuten die Ölspur mit Bindemittel ab. Im Anschluss wurde das verunreinigte Bindemittel für die Entsorgung in dichte Säcke verpackt. © Feuerwehr Werne

Die Straße wurde auf einer Länge von etwa 50 Metern durch Öl verschmutzt. Die freiwilligen Einsatzkräfte sicherten zusammen mit der Polizei die Einsatzstelle ab. Aus Stockum kommend war die Ölspur etwa 50 Meter lang und ging bis zur Einfahrt Burbankstraße.

Einseitige Sperrung der Stockumer Straße

Für die Dauer von 30 Minuten kam es durch die einseitige Sperrung zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Einsatzkräfte streuten die Ölspur mit Bindemittel ab und arbeiteten dieses Granulat mit Besen in die Fahrbahnoberfläche ein. Im Anschluss wurde das verunreinigte Bindemittel mit Besen und Schaufel wieder aufgenommen und für die Entsorgung in dichte Säcke verpackt.

Reinigungsarbeiten auf der Stockumer Straße

Reinigungsarbeiten auf der Stockumer Straße © Feuerwehr Werne

Im Einsatz waren 14 ehrenamtliche Kräfte mit den drei Fahrzeugen des Löschzuges Stadtmitte. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Nachdem die Verbrauchsmittel auf den Fahrzeugen wieder aufgefüllt waren und die Gerätschaften gesäubert waren, war der Einsatz gegen 15 Uhr beendet.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt