Warten auf die Null-Euro-Scheine hat ein Ende: Sammlerstücke kommen bald in Werne an

dzSouvenir und Sammlerstück

Mehrere tausend Euro geben Sammler für Null-Euro-Scheine aus. Einen solchen Souvenirschein, der keinen Nominalwert hat, gibt es nun auch aus Werne. Und die könnten schnell vergriffen sein.

Werne

, 04.06.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Warten hat bald ein Ende: Die Null-Euro-Scheine, die Werne Marketing in Frankreich bestellt hat, kommen bald in der Lippestadt an. „Wir rechnen jeden Tag mit der Lieferung. In dieser Woche sollen die Scheine ankommen“, sagt Britta Löchter vom Werne Marketing.

Schon vorab gab es einen Ansturm. 800 Bestellungen seien bereits eingegangen für Souvenirscheine aus Werne, die zwar keinen Nominalwert haben, aber einen hohen Sammlerwert bekommen könnten. Darunter eine Sammelbestellung aus Frankreich und Süddeutschland.

Großer (Sammler-)Markt für Null-Euro-Scheine

5000 Scheine hat Werne Marketing bei der französischen Wertpapierdruckerei Oberthur Technologies bestellt. Dass diese schnell vergriffen sein könnten, ist nicht ausgeschlossen. Sammler reißen sich regelrecht um neue Scheine auf dem Markt.

„Wir waren schon sehr überrascht über die Reaktionen. Allein nach der Ankündigung gab es schon viele Bestellungen“, sagt Löchter.

Sie hat selbst über die langjährige Sammlerin Jutta H. erfahren, welchen großen Markt es für die Null-Euro-Scheine gibt. Jutta H. hat bereits zehn Scheine vorbestellt. Sie hat schon unzählige Null-Euro-Scheine in ihrer Sammlung. Darunter auch einige, für die die 57-Jährige einen hohen vierstelligen Euro-Betrag gezahlt hat.

Jetzt lesen

Sehenswürdigkeiten aus Werne zieren den Souvenirschein

So viel wird sie für ein Exemplar aus Werne nicht bezahlen. Für 3,50 Euro gibt es den Schein in einem Postkartenformat in der Werner Tourist-Information. Das Sammler- und Souvenirstück verfügt über alle Sicherheitsmerkmale einer typischen Banknote.

Auf dem Schein sind Sehenswürdigkeiten der Stadt zu sehen: das Alte Rathaus, die Wärmehäuschen, der Ausrufer vom Marktplatz und ein Sim-Jü-Riesenrad zieren den Werner Null-Euro-Schein.

Zweite Bestellwelle denkbar

Wenn die ersten 5000 Scheine aus der Lippestadt vergriffen sind, könnte es eine weitere Bestellung geben. „Wir warten erst einmal ab, wie die Scheine ankommen“, sagt Löchter. In Hattingen waren 5000 Null-Euro-Scheine aber innerhalb von drei Monaten ausverkauft, erzählt sie.

Die Verantwortlichen von Werne Marketing möchten die Souvenirscheine gern auch bei Veranstaltungen wie dem Straßenfestival oder Sim-Jü in Werne verkaufen. Eine zweite Bestellung mit womöglich anderen Motiven aus der Lippestadt ist also denkbar.

Werne ist die erste Stadt im Kreis Unna, die einen solchen Souvenirschein herausbringt. Erstmals wurden 2015 in Frankreich Null-Euro-Scheine produziert. Die Idee stammt von Richard Faille, der auch schon Gedenkmedaillen hergestellt hat.

Lesen Sie jetzt
Souvenir aus Werne

Besonderes Souvenir: 0-Euro-Schein mit Werner Stadtkern kommt als Sammlerobjekt

Ein ganz besonderes Sammlerobjekt hat sich das Werne Marketing für alle Lokalpatrioten ausgedacht: einen 0-Euro-Schein mit Werner Prägung. Schon bald ist er in begrenzter Zahl erhältlich.

Lesen Sie jetzt