Neuer Präses ist eine Frau

KAB Maria Frieden

Für eine Überraschung hat die Bekanntmachung des neuen Präses auf der Generalversammlung der KAB Maria Frieden am Samstagabend gesorgt: Der neue Präses ist kein Pfarrer, sondern eine Frau.

WERNE

von Von Verena Schafflick

, 26.02.2012, 13:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Beisitzerin Susanne Angert, die Zweite Schriftführerin Hedwig Klein, der Erste Vorsitzende Adolf Klein und Beisitzerin Maria Niegeländer (v.l.) begrüßten die neue Präses Mareike Gerundt (2.v.l.) im Amt.

Beisitzerin Susanne Angert, die Zweite Schriftführerin Hedwig Klein, der Erste Vorsitzende Adolf Klein und Beisitzerin Maria Niegeländer (v.l.) begrüßten die neue Präses Mareike Gerundt (2.v.l.) im Amt.

Mareike Gerundt ist Diplom Theologin. „Ich habe somit natürlich mit Glauben zutun, zudem bin ich hier in der Gemeinde aufgewachsen und kenne die Arbeit.“, begründete Gerundt ihre Entscheidung, die Wahl anzunehmen. Damit ist sie die erste Frau, die das Amt des Präses übernommen hat. „Nachdem Pfarrer Michael Berning nach Ahaus gewechselt ist, war das Amt frei. Und wenn die Gemeinde St. Christophorus und Heiliger Nikolaus- Groß bis 2015 fusionieren, dann müssen wir keine neue Wahl treffen.“, sagte der Erste Vorsitzende Adolf Klein.Bischof gab sein Okay Diözesanpräses Michael Prinz war extra aus Münster gekommen, um die Messe vor der Generalversammlung zu halten und die Ernennung durchzuführen. „Er hat das OK beim Bischof eingeholt.“, so Klein. Ihre Aufgabe als Präses beschreibt Mareike Gerundt: „Erinnerung an Gott wachzuhalten.“ Sie will den Glauben wach halten und weitergeben.

Was ist ein Präses?
In den katholischen Laienverbänden (z.B. Kolpingwerks, KAB, Katholische Frauengemeinschaft) bezeichnet Präses das Amt des geistlichen Begleiters. In de Regel ist der Präses Teil des jeweiligen Verbandvorstandes. (Quelle: Wikipedia)

Lesen Sie jetzt