Neuer Corona-Todesfall in Werne - Inzidenz steigt auf 137,28, 11 Neuinfektionen

Coronavirus in Werne

33 Personen in Werne haben sich innerhalb der letzten 3 Tage nachweislich mit dem Coronavirus in Werne infiziert. Dadurch liegt die 7-Tages-Inzidenz nach eigenen Berechnungen wieder auf Oster-Niveau.

Werne

, 15.04.2021, 15:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
33 Personen haben sich innerhalb der vergangenen drei Tage nachweislich mit dem Coronavirus in Werne infiziert.

33 Personen haben sich innerhalb der vergangenen drei Tage nachweislich mit dem Coronavirus in Werne infiziert. © Daniel Schuldi/Unsplash

In Werne ist die 54. Person an den Folgen ihrer Covid-19-Erkrankung gestorben, wie der Kreis Unna am Donnerstag (15. April) mitteilte. Dabei handelt es sich um eine 82 Jahre alte Frau, die am vergangenen Montag (12. April) gestorben war. Außerdem haben sich 11 weitere Personen wie bereits an den beiden Tagen zuvor nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (1058 insgesamt).

Jetzt lesen

Damit ist die 7-Tages-Inzidenz in Werne nach eigenen Berechnungen zu Donnerstag um 26,78 Punkte auf den Wert von 137,28 gestiegen und liegt damit wieder auf dem Niveau wie zu Ostern. Außerdem wurde für Werne ein neuer B.1.1.7-Fall gemeldet (102 insgesamt). 7 Personen mehr als am Vortag gelten als aktiv mit dem Coronavirus infiziert (116), 3 Personen sind zu Donnerstag genesen (888).

Inzidenz im Kreis Unna überschreitet 200er-Marke

Im gesamten Kreis Unna haben sich zu Donnerstag 148 weitere Personen nachweislich mit dem Virus infiziert (15.509). 72 weitere B.1.1.7-Fälle wurden unter den Coronafällen identifiziert (1278). Die südafrikanische B.1.351-Variante wurde unverändert in 11 Fällen nachgewiesen bisher. 34 weitere Personen gelten als aktiv infiziert (1706 derzeit). 112 weitere Personen sind offiziell genesen (13.356). 63 Personen (-1) werden stationär behandelt. Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis hat zu Donnerstag die 200er-Marke überschritten (204,4) und damit um 22,5 Punkte zugelegt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Das Coronavirus beschäftigt die Menschen seit Monaten. Auch Werne und Herbern bleiben von den Folgen nicht verschont. Wir berichten hier über die aktuelle Lage. Von Jörg Heckenkamp, Felix Püschner, Andrea Wellerdiek, Eva-Maria Spiller, Pascal Löchte

Lesen Sie jetzt