An einigen Stellen lösen sich bereits die frisch angebrachten Weg-Markierungen. © Jörg Heckenkamp
Wandern in Werne

Mutter Stuff: Sechs Kilometer Wandertour mit zwei Gesichtern

Neun neue Rundwanderwege gibt es in Werne. Bestens geeignet für einen Herbstspaziergang. Einer davon startet bei Mutter Stuff. Was man dort so findet, zeigen wir in unserer Fotostrecke.

Die Tour W1 – Mutter Stuff – ist mit 6 Kilometern die drittlängste Strecke der neun Rundwanderwege. Die Marschzeit ist mit rund 1.20 Stunden angegeben, was realistisch ist. Die Strecke führt durch zwei Waldstücke, die völlig unterschiedlichen Charakter aufweisen.

Wer vom Parkplatz Mutter Stuff aus 150 Meter zunächst Richtung Werne geht und dann nach links abbiegt, erlebt zunächst das Nierstenholz. Dieses Teilstück, etwa die Hälfte der gesamten Route, ist deutlich abwechslungsreicher als die zweite Hälfte. Felder und Waldstücke wechseln sich ab und dem Wanderer bieten sich schöne Ausblicke. Er darf sich nur nicht an den beiden Überland-Stromtrassen stören.

Fotostrecke

Rundwanderweg W1 Mutter Stuff

Der Abschnitt durchs folgende Kohuesholz ist weniger aufregend. Auf zwei langen Geraden führt der Weg zurück zum Parkplatz der Gaststätte Mutter Stuff. Gesamtfazit: Eine lohnenswerte, längere Tour, bestens ausgeschildert in beiden Richtungen, die gerade im Herbst mit schönen Farben verwöhnt.

Über den Autor
Redaktion Werne
Jeden Tag Menschen hautnah - nichts ist spannender als der Job eines Lokalredakteurs. Deshalb möchte ich nichts anderes machen - seit mehr als 35 Jahren.
Zur Autorenseite
Jörg Heckenkamp

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.