An der Kamener Straße 24 sind am Donnerstagmorgen Gebäudeteile von einem Wohnhaus auf den Gehweg gefallen. Weitere könnten folgen. © Jörg Heckenkamp
Gefahr an Kamener Straße

Mit Video: Gebäudeteile fallen auf Gehweg, Stadt sperrt Bürgersteig

An der Kamener Straße in Werne haben sich am Donnerstagmorgen (1. April) Gebäudeteile von einem Wohnhaus gelöst und sind auf den Gehweg heruntergefallen. Weitere Teile könnten folgen.

An der Kamener Straße in Werne haben sich am Donnerstagmorgen (1. April) gegen 8 Uhr offenbar Gebäudeteile gelöst und sind auf den darunterliegenden Gehweg gefallen. Das bestätigten Polizei, Bauhof und Bauordnung der Stadt Werne auf Nachfrage der Redaktion.

Offenbar hatten sich von dem Erker des Wohnhauses an der Kamener Straße 24 Putz- und Stuckteile gelöst und fielen herunter. Der Bauhof sperrte den betreffenden Bereich daraufhin ab und sicherte diesen nach ersten Sicherungsmaßnahmen der Polizei.

Von diesem Erker im ersten Stock fielen die Fassadenteile auf den Fußgängerweg.
Von diesem Erker im ersten Stock fielen die Fassadenteile auf den Fußgängerweg. © Jörg Heckenkamp © Jörg Heckenkamp

Bauordnung schließt weitere fallende Gebäudeteile nicht aus

Die Eigentümerin des alten Wohngebäudes war über den Vorfall bereits durch die Polizei informiert worden, wie Raimund Fischer von der Bauordnung am Telefon mitteilte. „Die Eigentümerin hat schon eine Firma beauftragt.“ Wie schnell die Reparaturarbeiten mit Blick auf die Osterfeiertage umgesetzt werden könnten, sei derzeit allerdings unklar, so Fischer am Donnerstag.

Bis die Arbeiten abgeschlossen und die Gefahr für die Passanten ausgeräumt ist, wird die Sperrung des Gehweges aufrechterhalten. „Es könnte sein, dass da noch mehr herunterkommt“, so Raimund Fischer von der Bauordnung der Stadt. Nach ersten Erkenntnissen ist durch die heruntergefallenen Gebäudeteile niemand verletzt worden.

Der Gehweg ist abgesperrt an der westlichen Seite der Kamener Straße. Fußgänger können nur unter Schwierigkeiten passieren.
Der Gehweg ist abgesperrt an der westlichen Seite der Kamener Straße. Fußgänger können nur unter Schwierigkeiten passieren. © Jörg Heckenkamp © Jörg Heckenkamp
Über die Autorin
Redakteurin
Gebürtige Münsterländerin, seit April 2018 Redakteurin bei den Ruhr Nachrichten, von 2016 bis 2018 Volontärin bei Lensing Media. Studierte Sprachwissenschaften, Politik und Journalistik an der TU Dortmund und Entwicklungspolitik an der Philipps-Universität Marburg. Zuletzt arbeitete sie beim Online-Magazin Digital Development Debates.
Zur Autorenseite
Eva-Maria Spiller
Lesen Sie jetzt