„Die ganz kleine Schwester von Sim-Jü“: Maikirmes steigt an vier Tagen in Werne

Volksfest in Werne

An vier Tagen lockt die Maikirmes ihre Besucher in die Werner Innenstadt. Das kleine Volksfest, das im Schatten der Sim-Jü-Kirmes steht, steigt vom 3. bis 6. Mai.

Werne

, 29.04.2019, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
„Die ganz kleine Schwester von Sim-Jü“: Maikirmes steigt an vier Tagen in Werne

Ein Fest für die ganze Familie soll die nächste Maikirmes vom 3 bis 6. Mai wieder werden. 35 Aussteller haben sich bislang angemeldet. © Helga Felgenträger (A)

Mit alt bekannten Fahrgeschäften möchten die Veranstalter die Besucher auf die Maikirmes locken. Das Volksfest steigt wieder an vier Tagen in der Werner Innenstadt: von Freitag, 3. Mai bis Montag, 6. Mai. Mit Twister, Musik-Express, Auto-Scooter und dem Kinderkettenkarussell „Kiddyfly“ sind wie in den vergangenen Jahren dieselben Fahrgeschäfte dabei.

Insgesamt haben sich 35 Aussteller angemeldet. Kurzfristig können sich weitere anmelden, erzählt Alina Mertens, Marktleiterin der Kirmes. Damit ist die Maikirmes ganz klar die „ganz kleine Schwester“ der berühmten Sim-Jü-Kirmes, die vom 26. bis 29. Oktober in Werne steigt, wie Mertens sagt. Zum Vergleich: Bei der größten Kirmes an der Lippe haben im vergangenen Jahr mehr als 230 Aussteller ihre Buden und Fahrgeschäfte in Werne aufgebaut.

Freitagnachmittag wird die Maikirmes eröffnet

Klein, aber fein geht es hingegen bei der Maikirmes zu. Von 14 bis 22 Uhr ist die Kirmes geöffnet. Der Rummel beginnt am Freitag, 17 Uhr, mit der Eröffnung durch Bürgermeister Lothar Christ. An seiner Seite wird wieder Drehorgelspielerin Oreana Frensch sein.

Sie ziehen über die Kirmes, um Geld für den guten Zweck zu sammeln. Im vergangenen Jahr seien Spenden in Höhe von rund 700 Euro zusammengekommen, erzählt Alina Mertens.

Familientag am Montag

Ein besonderes Angebot für Familien gibt es wieder am Kirmes-Montag. Dann gilt: einmal zahlen, zweimal fahren an den Fahrgeschäften. Die Maikirmes findet wieder auf dem Marktplatz (Auto-Scooter), entlang der Steinstraße bis zum Parkplatz Auf dem Berg statt.

Lesen Sie jetzt