Linke fordert kostenlose Menstruationsartikel in Schulen in Werne

Politik in Werne

Die Linke in Werne fordert den Rat der Stadt Werne auf, kostenfreie Menstruationsartikel für menstruierende Personen in Bildungseinrichtungen der Stadt zur Verfügung zu stellen.

Werne

22.04.2021, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Fraktion „Die Linke“ beantragt alle Schulen und kommunale Bildungseinrichtungen mit nachhaltigen Menstruationsartikeln auszustatten und kostenfrei den Schülerinnen zur Verfügung zu stellen.

Die Fraktion „Die Linke“ beantragt alle Schulen und kommunale Bildungseinrichtungen mit nachhaltigen Menstruationsartikeln auszustatten und kostenfrei den Schülerinnen zur Verfügung zu stellen. © Unsplash

Die Partei die Linke in Werne setzt sich für mehr Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern in Werne ein und fordert deshalb von der Stadt Werne, menstruierenden Personen insbesondere in Bildungseinrichtungen durch kostenfreie Angebote entgegenzukommen. Im Wortlaut lautet der Antrag der Partei: „Männer und Frauen sind in vielen Bereichen des Lebens aufgrund ihres Geschlechts nach wie vor nicht gleichgestellt. So sind Frauen häufig von finanziellen Benachteiligungen betroffen. Hierzu zählt auch eine finanzielle Mehrbelastung aufgrund von nötigen Hygieneartikeln.

Linke will finanzieller Mehrbelastung entgegenwirken

Mit dem Angebot, nachhaltige Menstruationsartikel an Schulen und kommunalen Bildungseinrichtungen in Werne auszugeben, soll ein Angebot geschaffen werden, dass die finanzielle Mehrbelastung und mögliche Zugangsproblematiken zu entsprechenden Produkten verringert.

Jetzt lesen

Daher beantragt die Fraktion ‚Die Linke.‘ im Rat der Stadt Werne folgende Beschlussvorlage auf die Tagesordnung für die nächste Sitzung zu nehmen: Dass alle Schulen und kommunale Bildungseinrichtungen mit nachhaltigen Menstruationsartikeln (z.B. Menstruationstassen, Stoffbinden, plastikfreie Tampons) auszustatten und kostenfrei zur Verfügung zu stellen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt