Vier schwere Palmen samt Töpfen haben Unbekannte vor dem Restaurant „Mediterraneo“ in der Bonenstraße in Werne gestohlen. Wahrscheinlich haben die Täter die Pflanzen mit einem Fahrzeug abtransportiert. © Salvatore Pisanelli
Diebstahl in Werne

Kurioser Diebstahl in Werne: Unbekannte lassen vier schwere Palmen mitgehen

Kurioser Diebstahl: Vor dem Restaurant Mediterraneo in Werne fehlen vier große und schwere Palmen. Unbekannte müssen sie mit dem Auto abtransportiert haben, glaubt der Inhaber, der nun eine Warnung ausspricht.

Diebstahl mitten in der Fußgängerzone: Als Salvatore Pisanelli am Donnerstagmorgen (22. Juli) sein Restaurant aufschließen will, verwandelt sich seine positive Laune in großen Ärger. Unbekannte haben in der Nacht vier Palmen von der Terrasse der Tapas-Bar „Mediterraneo“ in der Bonenstraße in Werne gestohlen. „So etwas ist sehr ärgerlich und sollte einfach nicht passieren“, sagt der Inhaber. Er vermutet, dass der Diebstahl geplant war.

Denn: Jeden Abend nach Feierabend stellt Pisanelli die vier Pflanzen, die während des Restaurantbetriebs auf Weinfässern stehen, an eine geschützte und nicht direkt einsehbare Stelle an seinem Restaurant. Zudem stehen die Palmen in schweren Terrakottatöpfen. „Das sind bestimmt 20 bis 25 Kilo pro Palme. Die nimmt man nicht mal einfach so mit“, sagt Pisanelli.

Diebstahl in Werner Fußgängerzone mit Auto geplant?

Deshalb hat der Restaurantinhaber den Verdacht, dass die Unbekannten mit einem Auto vorgefahren seien müssen, um die Pflanzen abtransportieren zu können. Auch die Polizei kann das nicht ausschließen. „Es kann sein, dass die Täter nachts mit einem Fahrzeug vorgefahren sind. Die Pflanzen sind schwer und nicht sehr handlich. Außerdem würde es schon sehr verdächtig wirken, wenn man die Pflanzen nachts durch die Fußgängerzone tragen würde“, sagt Christian Stein, Pressesprecher der Polizei des Kreises Unna.

Dass er die Palmen wiedersieht, glaubt Restaurantbesitzer Salvatore Pisanelli derweil nicht. Auch wenn er Anzeige bei der Polizei erstattet hat, sei die Aufklärung des Diebstahls schwierig. Wer im Zeitraum von Mittwochabend (21. Juli), 23 Uhr, bis Donnerstagmorgen, 9 Uhr, etwas Verdächtiges beobachtet hat, kann sich bei der Polizei in Werne (Tel. 02389/9213420) melden. Das könnte etwa ein Fahrzeug sein, das durch die Fußgängerzone gefahren ist und nicht Geschäfte oder Restaurants beliefert hat, gibt Stein ein Beispiel.

Salvatore Pisanelli stellt die Palmen während der Öffnungszeiten des Restaurants auf diese Weinfässer, ehe er sie abends an einen weniger einsehbaren Ort bringt.
Salvatore Pisanelli stellt die Palmen während der Öffnungszeiten des Restaurants auf diese Weinfässer, ehe er sie abends an einen weniger einsehbaren Ort bringt. © Salvatore Pisanelli © Salvatore Pisanelli

Wer etwas mitbekommen hat, könne sich auch gleich direkt bei ihm melden, sagt Salvatore Pisanelli. Er schätzt den Schaden auf 250 bis 300 Euro. Er warnt indes die anderen Geschäftsleute in Werne: „Sie sollten sich ganz genau überlegen, was sie draußen stehen lassen.“

Über die Autorin
Redaktion Werne
Studium der Sportwissenschaft. Nach dem Volontariat bei Lensing Media zunächst verantwortlich für die digitale Sonntagszeitung, nun in der Lokalredaktion Werne der Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Andrea Wellerdiek

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.