Kneipennacht steigt in neun Locations - Zum ersten Mal ist das Martin-Luther-Zentrum dabei

dz„Werne Live“ 2019

Eine Premiere gibt es bei der Kneipennacht am Dienstag, 30. April. Bei „Werne live“ ist erstmals das Martin-Luther-Zentrum als Veranstaltungsort dabei. Im Gemeindezentrum geht es rockig zu.

Werne

, 17.04.2019 / Lesedauer: 3 min

Punk im Gemeindezentrum: Zum ersten Mal dient das Martin-Luther-Zentrum der Evangelischen Kirche Werne als Veranstaltungsort bei der Kneipennacht. „Ich bin wirklich froh, diese schöne Location dabei zu haben. Die Verantwortlichen, allen voran Pfarrer Alexander Meese, waren gleich von der Idee begeistert“, erzählt Veranstalter Andreas Nozar.

Bei „Werne Live“ geht es hier rockig zu. Die Band „Daring Project“ aus dem Ruhrgebiet spielt Rock und Pop-Punk. Das Martin-Luther-Zentrum ist eine von insgesamt neun Werner Kneipen, in denen ab 19 Uhr Musik ertönt.

Wine-Club ist nicht als Location dabei

Nicht dabei ist hingegen Symallas Wine-Club an der Konrad-Adenauer-Straße. „Wir warten bis heute auf eine Antwort. Wir haben nie eine richtige Aussage bekommen, ob wir mit der Location rechnen können“, erklärt Nozar. Nachdem der Pachtvertrag zu Ende März 2019 ausgelaufen ist, ist noch unklar, wie es an dem Standort im Rewe am Horne-Center weitergeht.

Deshalb musste Andreas Nozar ohne den Wine-Club die Kneipennacht planen. Das bedeutet gleichzeitig auch, dass Darko Vucovic, Wirt vom Hahnenbalken, nicht wie im vergangenen Jahr in der Gastronomiefläche auftreten wird. „Er ist leider nicht dabei. Darko wird aber sicherlich vor dem Hahnenbalken Musik machen“, sagt Nozar.

Buntes Musikprogramm

Der Veranstalter freut sich auf ein insgesamt buntes Musikprogramm, das er zusammengestellt hat. „Wir haben alle Stilrichtungen mit dabei. Ich freue mich, dass wir auch Randgruppen bedienen können“, sagt Nozar. Einige „Klassiker“ seien aber auch wieder mit dabei: etwa die Irish-Folk-Truppe Sam, die laut Nozar schon eine eigene Fangruppe in Werne gebildet hat.

Beim traditionellen Konzept bleibt es bei „Werne live“: Mit dem Eintrittsarmband können alle neun Kneipen besucht werden. Karten gibt es (in begrenzter Anzahl) bis zum 29. April im Vorverkauf für 11 Euro. An der Abendkasse in allen teilnehmenden Kneipen kostet ein Ticket 15 Euro. Die Kneipennacht beginnt um 19 Uhr im Restaurant Wienbrede mit der Band Sam.

Diese Bands spielen in folgenden Kneipen:

Karten für „Werne live“ gibt es im Vorverkauf für 11 Euro in allen teilnehmenden Kneipen, bei Rewe Symalla, Bücher Beckmann, Ela´s Lottolädchen, Düt und Dat sowie online unter www.wernelive.de
Lesen Sie jetzt