Probleme mit der Lautstärke: Nordtorkeller fliegt als Location bei der Kneipennacht raus

dz„Werne Live“ 2019

Neuplanung der Kneipennacht: Weil das Ordnungsamt der Stadt Werne besondere Auflagen für den Nordtorkeller aufgestellt hat, fliegt die Kneipe aus dem Programm für „Werne live“ am 30. April.

Werne

, 29.04.2019 / Lesedauer: 3 min

Eine kurzfristige Planänderung musste Andreas Nozar für die Kneipennacht am Dienstag, 30. April, verkünden. Wider Erwarten fliegt der Nordtorkeller aus dem Programm für „Werne live“. Dies gab der Veranstalter nun bekannt. Hintergrund sind besondere Auflagen für die Kneipe, die das Ordnungsamt der Stadt Werne verhängt hat.

„Offenbar gab es in der Vergangenheit Probleme mit dem Vormieter wegen der Lautstärke. Das muss richtig eskaliert sein“, erzählt Nozar. Das bestätigt auch Werner Kneip aus dem Ordnungsamt der Stadt Werne. Demnach seien die Anwohner „auf die Barrikaden gegangen“. Sie hatten sich vor allem über zu laute Musik und den Gesprächen vor der Kneipe in der Nacht moniert.

Zwei Pächter in kurzer Zeit

„Mit der Zunahme der Beschwerden müssen wir jeden Nutzer oder Mieter der Kneipe an die Auflagen, die von Anfang an in der Kneipe bestehen, erinnern“, sagt Kneip. Ein Dezibelmesser kontrolliert seitdem die Lautstärke, die von der Kneipe aus geht. Der letzte Mieter hatte die Nordtor-Pinte - wie bereits die Vormieter - lediglich für drei Monate gepachtet. Seit Karneval steht die Kneipe wieder leer, erzählt Kneip.

Für die Kneipennacht wollte Andreas Nozar die Location nutzen. Der Veranstalter der Kneipennacht erfuhr erst in der vergangenen Woche von den Auflagen. Das Ordnungsamt sei ihm für seine Planung für die Kneipennacht aber entgegen gekommen.

Probleme mit der Lautstärke: Nordtorkeller fliegt als Location bei der Kneipennacht raus

Die Werner Kneipennacht "Werne live" steigt am 30. April in acht statt in neun Kneipen. © Jan Hüttemann (A)

Umplanung für die Kneipennacht

„Man hat mir gesagt, dass wir eine Tageskonzession bekommen, wenn die Sängerin unplugged spielt“, erklärt Nozar. Doch dass Sängerin Valeria Frattini ohne elektrische Verstärker auftritt, kommt nicht in Frage, so Nozar: „Vier Stunden in einem vollen Laden unplugged spielen - das ist nicht möglich.“

So kommt es zu einer Umplanung der Kneipennacht: Valeria Frattini spielt nun von 19 bis 21 Uhr im Stilvoll im Alten Rathaus und danach von 23 bis 1 Uhr im Fränzer‘s. Die Salsa-Band Lacubana spielt dann bereits ab 19 Uhr im Fränzer‘s.

Ob der Nordtorkeller im kommenden Jahr wieder als Location für „Werne live“ gebucht wird, lässt Andreas Nozar noch offen. „Das ist eine gute Frage. Wir hatten vorher nie Probleme mit den Mietern. Das ist eine schöne Location, die wir gerne wieder dabei hätten“, sagt er. Er behält die Kneipe als potenzielle Location im Auge.

Diese Bands spielen in folgenden Kneipen:

Lesen Sie jetzt
Kneipe Nordtor

Die Nordtor-Pinte schließt nach nur drei Monaten schon wieder

Mit großen Hoffnungen sind Salim und sein Sohn Ertugrul Aksu im Mai 2018 als neue Pächter der Gaststätte Nordtor gestartet. Nach knapp drei Monaten kommt nun das Aus. Grund: Es wird zu viel. Von Jörg Heckenkamp

Lesen Sie jetzt