Coronavirus in Werne

Inzidenz in Werne hat sich seit 1. Mai fast halbiert – trotz Neuinfektionen

Die Inzidenz in Werne setzt ihren Sinkkurs fort und hat sich seit dem 1. Mai fast halbiert. Doch noch immer kommen Neuinfektionen und B.1.1.7-Fälle dazu. Auch im Kreis bleibt die Inzidenz niedrig.
Die lokale 7-Tages-Inzidenz in Werne hat sich seit dem 1. Mai fast halbiert. © Tamanna Rumee/Unsplash

Die lokale 7-Tages-Inzidenz in Werne ist nach eigenen Berechnungen zu Dienstag (11. Mai) weiter gesunken – um 10,05 Punkte auf den Wert von 77,01. Zuletzt war die Inzidenz Anfang April kurz nach Ostern so niedrig gewesen. Allerdings war über die Osterfeiertage nur wenig getestet worden und die Zahlen in dieser Zeit waren entsprechend wenig aussagekräftig. Davor war die Inzidenz zuletzt Mitte März so niedrig.

Zu Dienstag sind 3 Neuinfektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden, ebenso ein weiterer B.1.1.7-Fall. Die Zahl der Gesamtinfizierten in Werne beläuft sich auf 1230. Die Zahl der B.1.1.7-Fälle auf 174. 114 Personen und damit 6 weniger als am Vortag gelten als derzeit infiziert. 9 weitere Personen und damit bisher 1061 gelten inzwischen als wieder gesundet.

Im gesamten Kreis Unna haben sich zu Dienstag 117 weitere Personen nachweislich infiziert (18.221 insgesamt). 36 weitere B.1.1.7-Fälle wurden identifiziert (2500). 2058 (-41) gelten derzeit als aktiv infiziert. 158 Personen sind gegenüber dem Vortag genesen (15.689 insgesamt). 474 (0) sind seit Pandemiebeginn gestorben. 58 Personen und damit genauso viele wie am Vortag werden derzeit wegen Covid 19 stationär in einem Krankenhaus behandelt. Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis lag Dienstag bei 140,8.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.