Inzidenz fällt auf 56,92: Eine Neuinfektion mit dem Coronavirus in Werne

Coronavirus in Werne

In Werne ist zu Mittwoch nur eine Neuinfektion mit dem Coronavirus bekannt geworden. Dadurch fällt die 7-Tages-Inzidenz in der Stadt unter 60 und nähert sich erstmals wieder einem der Grenzwerte an.

Werne

, 30.12.2020, 16:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Mittwoch (30. Dezember) vermeldete der Kreis Unna für Werne neue Infektionen mit dem Coronavirus.

Am Mittwoch (30. Dezember) vermeldete der Kreis Unna für Werne neue Infektionen mit dem Coronavirus. © Mika Baumeister/Unsplash

Der Kreis Unna hat für Werne am Mittwoch (30. Dezember) eine Neuinfektion mit dem Coronavirus gemeldet. Damit fällt die 7-Tages-Inzidenz (Anzahl der Neuinfektionen binnen 7 Tagen gerechnet auf 100.000 Einwohner) auf 56,92 und nähert sich damit seit Monaten zum ersten Mal wieder einem der von Bund und Ländern definierten Schwellenwerten von 50.

Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn in Werne 623 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 475 (+3 zum Vortag) gelten inzwischen als offiziell wieder gesundet. 128 (-2 zum Vortag) gelten als aktuell infiziert. Die Zahl der Verstorbenen in Werne ist mit 20 seit dem 21. Dezember konstant.

Laut RKI sind die Zahlen immer noch mit Vorsicht zu genießen

Doch noch immer weist das Robert-Koch-Institut darauf hin, dass die Interpretation der Zahlen mit Vorsicht zu genießen ist. Über die Feiertage hatten sich weniger Personen auf das Coronavirus testen lassen. Entsprechend sind auch weniger Proben bei den Laboren eingegangen, weniger Ergebnisse wurden an die Gesundheitsämter gemeldet. Oder eben auch an das RKI, das das Infektionsgeschehen in Deutschland im Auge behält.

99 neue Fälle verzeichnet der Kreis Unna am Mittwoch. Die Gesamtzahl der Infizierten steigt auf 9701. 7711 Personen (+21 zum Vortag) sind seit Ausbruch der Pandemie wieder gesundet. 1790 (+67 zum Vortag) gelten inzwischen als wieder gesundet. 200 (+1 zum Vortag) sind infolge einer Coronainfektion gestorben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Das Coronavirus beschäftigt die Menschen seit Monaten. Auch Werne und Herbern bleiben von den Folgen nicht verschont. Wir berichten hier über die aktuelle Lage. Von Jörg Heckenkamp, Felix Püschner, Andrea Wellerdiek, Eva-Maria Spiller, Pascal Löchte

Lesen Sie jetzt