Auch das Werner Krankenhaus hat Ausgleichszahlungen erhalten.
Auch das Werner Krankenhaus hat Ausgleichszahlungen erhalten. © Anne Winkler
Coronavirus

Intensivbetten-Regelung: Auch Werner Krankenhaus bekommt Ausgleichszahlungen

Fast eine Milliarde Euro haben Kliniken in NRW bereits an Ausgleichszahlungen für freie Intensivbetten erhalten. Auch das St.-Christophorus-Krankenhaus in Werne hat Geld bekommen. Das sagt der Standortleiter dazu.

Das im November 2020 in Kraft getretene Krankenhaus-Finanzierungsgesetz sieht unter anderem vor, dass Kliniken Ausgleichszahlungen für frei gehaltene Intensivbetten bekommen. Die Kliniken in NRW haben seither rund 970 Millionen Euro solcher Ausgleichszahlungen erhalten. Mit entscheidend dafür ist der Umstand, dass die Zahl der gemeldeten Intensivbetten gesunken ist – auch wenn das im ersten Moment etwas kurios kurios mag.

Ludger Risse: „Das so gezielt zu steuern, das ist Quatsch.“

Innerhalb von 24 Stunden ist Aufstockung auf 18 Betten möglich

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1984 in Dortmund, studierte Soziologie und Germanistik in Bochum und ist seit 2018 Redakteur bei Lensing Media.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.