Nachfolge für leer stehende Arztpraxis im Zentrum Wernes gesucht

dzImmobilien in Werne

Eine leer stehende Arztpraxis möchte Immobilien-Expertin Kornelia Nordhoff gerne vermitteln. Am besten wieder an einen Arzt. Das ist gerade jetzt nicht so einfach.

Werne

, 06.11.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kornelia Nordhoff vermittelt seit 25 Jahren Immobilien. Derzeit versucht sie, eine leer stehende Arztpraxis im Zentrums Wernes zu vermitteln. Das ist gar nicht so einfach. „Da spielt auch die Corona-Pandemie eine Rolle“, sagt sie auf Anfrage der Redaktion. Nicht gerade die Zeit, um eine neue Praxis oder ein neues Geschäft zu eröffnen.

Um welche Immobilie geht es denn nun? Es ist das „kleine Gesundheitshaus“ Am Neutor 3: Um die Ecke das Sanitätshaus, unten die Apotheke, im 2. Obergeschoss die Allgemeinmedizinische Praxis Dr. Iris Mumm. Und dazwischen, im 1. OG, Leerstand auf mehr als 150 Quadratmeter.

„Die Miete ist Verhandlungssache“, sagt die Maklerin.

„Die Miete ist Verhandlungssache“, sagt die Maklerin. © Jörg Heckenkamp

Wer die Adresse in einer Suchmaschine eingibt, stößt noch auf die Heilpraktiker-Praxis Limper. Doch weder ist die angegebene Telefonnummer erreichbar noch die Internetseite. „Die Praxis steht schon seit Monaten leer“, sagt Kornelia Nordhoff. „Die Praxis war auf einmal nicht mehr da“, sagt eine Nachbarin.

Was erwartet potenzielle Mieter? „Es handelt sich um sechs Räume plus Empfang, verteilt auf 152 Quadratmeter im ersten Obergeschoss. Ein Aufzug ist vorhanden“, sagt Nordhoff. Beim Blick in die Räume ist es unverkennbar, dass hier vormals eine medizinische Praxis ihren Sitz hatte.

Kornelia Nordhoff schließt die Räume Am Neutor 3 auf.

Kornelia Nordhoff schließt die Räume Am Neutor 3 auf. © Jörg Heckenkamp

So ist auf den Türen beispielsweise zu lesen „Behandlungsraum 1“ oder „Behandlungsraum 2“. Auch der Empfangstresen erinnert an eine Arztpraxis. „Der kann drinbleiben“, sagt Nordhoff. In dem einen Raum erinnern Behandlungsliegen, im anderen eine Waschgelegenheit nebst Seifen- und Desinfektionsspender an die frühere Bestimmung der Immobilie.

Ansonsten sind die Räume leergezogen. „Es sollte schon jemand aus dem medizinischen Bereich sein, der sich hier niederlässt“, gibt die Immobilien-Vermittlerin vor. Das kann ein Mediziner, oder auch ein Physiotherapeut oder Ähnliches sein. Möglicherweise aber auch jemand „artfremdes“ wie ein Anwaltsbüro.

„Der Preis ist Verhandlungssache“

Was das Interesse an dem Objekt erhöhen könnte, ist die Art der Preisgestaltung der Miete. „Das ist Verhandlungssache“, sagt Kornelia Nordhoff. Über eine andere Sache kann sie allerdings nicht verhandeln. Nämlich über die Frage, ob die Räume unterhalb der Praxis Dr. Mumm als Wohnung genutzt werden können. „Ach, Sie glauben gar nicht, wie oft ich das schon gefragt wurde“, sagt Nordhoff auf eine entsprechende Frage des Reporters. Das sei aber nicht möglich.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt