Die Ausfahrt aus der Goerdelerstraße auf den Hansaring ist möglich, umgekehrt nicht. © Jörg Heckenkamp
Verkehr

Goerdelerstraße in Werne: Freigabe voraussichtlich am Dienstag

Die Bauarbeiten in der Goerdelerstraße sorgten für ein Verkehrschaos und erhitzte Gemüter bei Werner Bürgern. Das voraussichtliche Ende der Arbeiten liegt in greifbarer Nähe.

Verwirrung um die Goerdelerstraße: Eine Leserin berichtete der Redaktion, dass die Straße am Montagmorgen komplett gesperrt sei. Laut Baustellen-Auftraggeber Westnetz gab es an der Goerdelerstraße keine Vollsperrung. Situationsbedingt könne es durch die Asphaltierungsarbeiten aber vorkommen, dass die Arbeiter mal ein Auto anhalten, erklärt Sprecherin Katrin Frendo.

Fakt ist, dass die Goerdelerstraße (Stand Freitag, 13 Uhr) als Einbahnstraße stadteinwärts befahrbar ist.

Bauarbeiten vor Abschluss

In der Goerdelerstraße und in der Horster Straße wurden und werden die Gasleitungen erneuert. Am Dienstag, 27. Oktober, soll die Goerdelerstraße wieder freigegeben werden. „Das ist der Plan. Aber im Baugewerbe kann immer was dazwischen kommen”, erklärt Pressesprecherin Katrin Frendo.

Die Horster Straße ist mittlerweile wieder vom Hansaring befahrbar. Eine provisorische Ampelschaltung soll in der Straße installiert werden, um den Verkehr zu steuern, erklärt Adrian Kersting von der Stadt Werne auf Nachfrage. Die Arbeiten in der Horster Straße sollen noch bis Jahresende andauern.

Verärgerung über Beschilderung

Die doppelte Einbahnstraße parallel zur Goerdelerstraße hatte einige Werner Bürger verärgert. Da diese nach Meinung der Bürger nicht ausreichend beschildert war, hätten Ortsfremde große Probleme gehabt, in die Goerdelerstraße zu finden.

Über den Autor

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.