Freibad des Solebads schließt: Bald sind wieder weniger Besucher erlaubt

dzSolebad in Werne

Die Freibadsaison im Solebad Werne geht zu Ende. Nur noch wenige Tage ist der Außenbereich geöffnet. Mit der Schließung gibt es eine neue Besucher-Obergrenze im gesamten Solebad.

Werne

, 15.09.2020, 18:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die wohl letzten heißen Tage des Jahres nutzten viele Werner, um das Freibad im Solebad Werne zu besuchen. Die Freibadsaison geht bald zu Ende. Und damit müssen sich die Besucher auf Änderungen aufgrund der Corona-Pandemie einstellen. Denn mit der Schließung des Freibadbereiches gilt auch wieder eine neue Besucher-Obergrenze im Solebad.

Die letzten Tage im Freibad in Werne sind gezählt. „Der letzte Betriebstag ist nächste Woche Mittwoch“, erklärte Badleiter Jürgen Thöne im jüngsten Betriebsausschuss Bad am Dienstagabend (15. September). Damit bleibt das Freibad ab Donnerstag (24. September) geschlossen. Man könne aber auch flexibel reagieren, falls es weitere heiße Tage geben sollte. „Wir können auch noch einen Tag dran hängen, wenn das Wetter mitspielt“, sagt Thöne.

230 Besucher neue Obergrenze im Solebad

Wenn das Freibad geschlossen bleibt, wird sich allerdings wieder die Besucherzahl ändern, erklärt der Badleiter. Die Obergrenze wird von 450 auf 230 Gäste zurückgefahren. 130 Gäste dürfen sich dann gleichzeitig im Familien- und Sportbereich aufhalten und wie bislang 100 im Solebecken. Als Anhaltspunkt habe man die Nutzflächen der Becken genutzt. Das Freibad muss demnach geschlossen werden, „ansonsten würden die Besucher, wenn es kalt wird, ins Familienbad drängen. Und dort könnte man dann nicht mehr die Abstände einhalten“, erklärt Thöne die neue Besucher-Obergrenze.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt