Fahrzeug verliert Öl auf der Autobahn 1 bei Werne - noch mal Glück gehabt

Feuerwehr-Einsatz

Nur einem glücklichen Umstand ist es zu verdanken, dass es am Dienstagnachmittag nicht zu großen Verkehrsbeeinträchtigungen auf der A1 bei Werne kam. Es lief Öl aus einem Auto.

Werne

, 03.03.2021, 10:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Feuerwehr streute die Ölspur ab, die sich zum Glück erst nach Verlassen der A1 gebildet hat.

Die Feuerwehr streute die Ölspur ab, die sich zum Glück erst nach Verlassen der A1 gebildet hat. © Freiwillige Feuerwehr Werne

Am Dienstagnachmittag, 2. März 2021, um 15.02 Uhr wurden der Löschzug 1 Stadtmitte und die Löschgruppe 4 aus Holthausen der Freiwilligen Feuerwehr Werne mit dem Alarmstichwort „TH_1 - Ölspur, Diesel läuft aus Fahrzeug / Abschlepper vor Ort“ in die Nordlippestraße in Werne Horst alarmiert.

Ein Fahrzeug war aufgrund eines technischen Defekt auf der Autobahn liegen geblieben. Ein Abschleppunternehmen hatte den defekten Wagen bereits auf der Ladefläche des Abschleppers verladen und transportierte ihn. Durch den technischen Defekt flossen größere Mengen Öl auf die Ladefläche des Abschleppers.

Kaum hatte der Abschleppwagen die Autobahn an der Ausfahrt Hamm-Bockum / Werne verlassen, lief das Öl vom Wagen auf die Fahrbahn. Zum Glück bemerkte der Fahrer das frühzeitig, sodass er anhielt und sich die Ölspur nur auf ca. 150 Meter belief. Diese Ölspur wurde von den ehrenamtlichen Kameraden der Feuerwehr mit Bindemittel abgestreut und im Anschluss wurde dieses mittels Besen und Schaufel wieder aufgenommen. Gegen 16 Uhr konnte der Kreisleitstelle in Unna Einsatzende gemeldet werden.

Im Einsatz waren am Dienstagnachmittag 12 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Werne mit 4 Fahrzeugen.

Lesen Sie jetzt