Die schönsten Weihnachstfilme: Das sind die Favoriten der Werner Kinobetreiber

dzMit Video

Aufs Sofa kuscheln und einen schönen Weihnachtsfilm genießen - das ist doch eine nette Option oder? Aber welchen? Jutta und Wido Wagner vom Capitol Cinema Center verraten ihre Favoriten.

Werne

, 13.12.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Weihnachten rückt näher. Und während manche Menschen bereits jetzt ob noch fehlender Weihnachtsgeschenke in Hektik verfallen oder sich schon darüber ärgern, dass sie die Festtage bei den ungeliebten Schwiegereltern verbringen müssen, schieben andere eine ganz ruhige Kugel. Ist ja schließlich auch die „besinnliche“ Zeit.

Für diejenigen, denen es auf dem Weihnachtsmarkt zu kalt und in der Küche beim Plätzchenbacken zu heiß ist, haben wir eine Alternative: Wie wär‘s denn mal wieder mit einem richtig schönen Weihnachtsfilm? Ganz bequem zuhause auf dem Sofa. Jutta und Wido Wagner vom Capitol Cinema Center an der Alten Münsterstraße haben uns ihre persönlichen liebsten Weihnachtsfilme verraten.

Video
Wagners liebste Weihnachtsfilme
FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Wagners liebste Weihnachtsfilme

Aufs Sofa kuscheln und einen schönen Weihnachtsfilm genießen - das ist doch eine nette Option oder? Ab welchen? Jutta und Wido Wagner vom Capitol Cinema Center Werne haben uns ihre Favoriten verraten.
12.12.2019
/
Schöne Bescherung: Eigentlich wollte Familienvater Clark Griswold (Chevy Chase) doch nur ein paar besinnliche Feiertage mit seiner lieben Familie verbringen. Nur gerät dabei leider alles eine Nummer zu groß – sei es der Christbaum oder auch die spektakuläre Weihnachtsbeleuchtung am Haus. „Der Film ist so lustig und unfassbar bekloppt. Das ist auf jeden Fall einer meiner liebsten Weihnachtsfilme – wenn nicht sogar der liebste“, sagt Wido Wagner über die Komödie aus dem Jahr 1989. © Warner Bros.
Ist das Leben nicht schön: In der Tragik-Komödie von 1946 schlüpft James Stewart in die Rolle von George Bailey. Der ist mehr als nur unzufrieden, weil er seine Lebensziele nicht erreicht hat. Erst muss er die väterliche Firma übernehmen – und dann droht ihm an Weihnachten auch noch der Gang ins Gefängnis. Ein Engel will George vor dem Selbstmord bewahren. „Er zeigt ihm auf, wie wichtig George für die Menschen in seinem Umfeld ist. Das ist eine tolle Kernbotschaft“, sagt Wido Wagner.© Swashbuckler Films
Tatsächlich Liebe: „Ein richtig schöner Episoden-Film über Liebe und Freundschaft“, sagt Jutta Wagner über die romantische Komödie mit Hugh Grant und Liam Neeson aus dem Jahr 2003. Wer sehen möchte, wie ein abgehalfterter Sänger einen verzweifelten Comeback-Versuch mit einer weihnachtlichen Cover-Version von „Love is all around“ unternimmt oder wie ein neuer Premierminister mehr Augen für seine Servierdame statt für sein neues Amt hat, sollte sich den Film nicht entgehen lassen.© Studio Canal
Der kleine Lord: Ein echter Klassiker zur Weihnachtszeit. In der Version aus dem Jahr 1980 mischt unter anderem Schauspieler Alec Guinness mit – allerdings nicht mit einem Laserschwert wie in seiner Rolle als Jedi-Ritter Obi-Wan Kenobi in der Star-Wars-Saga. Als Earl of Dorincourt lädt er seinen Enkel und einzigen Erben Cedric auf sein Anwesen. Nach einer Weile gewinnt der Kleine das Herz des Griesgrams. „Den Film kann man sich eigentlich immer angucken“, finden die Wagners.© picture alliance / ARD Degeto/dp
Bo und der Weihnachtsstern: Nette Weihnachtsfilme müssen nicht immer schon gefühlt 100 Jahre auf dem Buckel haben. „Das ist ein super Animationsfilm, in dem es um Weihnachten aus der Sicht der Tiere geht“, schwärmt Jutta Wagner von der Geschichte um den kleinen Esel Bo sowie seine Gefährten, die auf Wanderschaft gehen und am Ende ihrer Reise Zeuge eines ganz besonderen Ereignisses werden. Ein Film, bei dem nicht nur die kleinen Zuschauer auf ihre Kosten kommen dürften.© Sony Pictures Entertainment

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt