Die Linke verurteilt Ausschuss-Termin in Werne und sagt ihre Teilnahme ab

Politik in Werne

Zwei politische Ausschüsse in Werne sind abgesagt, zwei sollen stattfinden. Die Linke hält einen davon für unwichtig und kann nicht verstehen, dass man ihn in Corona-Zeiten durchziehen will.

Werne

, 11.01.2021, 09:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Martin Pausch (Die Linke) ist skeptisch, was den Ausschuss für Kultur und Co. angeht, da keine wichtigen Beschlüsse anstünden.

Martin Pausch (Die Linke) ist skeptisch, was den Ausschuss für Kultur und Co. angeht, da keine wichtigen Beschlüsse anstünden. © Jörg Heckenkamp (A)

Zwei Ausschüsse, die stattfinden sollen, sind der Schule-und-Sport-Ausschuss am Donnerstag, 14. Januar 2021. Außerdem am Dienstag, 19. Januar, der Ausschuss für Kultur, Partnerschaften, Stadtmarketing und Brauchtumspflege. Letzteren hält die Linke für überflüssig und zieht daraus ihre Konsequenzen.

Jetzt lesen

Denn laut Sprecher Martin Pausch stünden keine wichtigen Beschlüsse an. So sei seine Partei zu dem Entschluss gekommen, die Teilnahme an dem Ausschuss abzusagen. Pausch vertritt seine Partei in diesem Ausschuss als einziger Linker und schreibt zur Begründung unter anderem:

„Es ist schon verwunderlich, wenn man sieht, dass fast alle Ausschüsse aufgrund der Pandemie abgesagt werden und dennoch einige Ausschussvorsitzende auf ihren Ausschuss bestehen. Gerade in Zeiten der Pandemie ist es unverständlich, dass auf einen Termin bestanden wird, obwohl keine wichtigen Beschlüsse auf der Tagesordnung stehen.“

Lokalpolitiker hätten eine Vorbildfunktion und sollten sich nicht mit fast 20 Menschen treffen. Pausch: „Nein, so geht das nicht! Wir müssen auf die Gesundheit der Bürger und Bürgerinnen in Werne Rücksicht nehmen insbesondere bei den neuen Infektionszahlen und neuerdings täglich über 1000 Toten.“ Wer da eine Sitzung ohne wichtigen Beschlüsse durchboxen wolle, handele leichtfertig und bringt andere Menschen in Gefahr.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt