Der Reiz des Reizens

Werne «18, 20, ... - nur nicht passen»: Die Skatecke Werne feierte jetzt ihr 50-jähriges Bestehen.

23.04.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Felix Prause ist von den Gründungsmitgliedern der «Skatecke Werne» als Einziger noch dabei und wurde auf der Jahreshauptversammlung am Freitag in der Gaststätte «Zur Krone» besonders geehrt.

Die Gründer kannten sich aus der Landsmannschaft der Schlesier und hatten eine gemeinsame Leidenschaft: das Reizen. Was lag da näher, als einen Skatclub zu gründen. Rasch kamen weitere Mitglieder dazu; und zum Zehnjährigen war die «Skatecke» bereits auf über 20 Mitglieder angewachsen. Folglich wurde in verschiedenen Gruppen gespielt. Die Stammgaststätten wechselten, Mitglieder gingen und andere kamen hinzu.Inzwischen sind von der «alten Skatriege» noch fünf Aktive dabei. Helmut Biermann und Heinz Sandrewski bekamen für ihre 30jährige Treue zum Verein eine Wanduhr. «Damit ihr auch weiterhin pünktlich alle 14 Tage freitags zum Skat kommt», so der scherzende Tenor der Skatkollegen.

Auf Tour

Die Herren spielen aber nicht nur Skat. Gemeinsam gehen sie auch auf Tour. Und das natürlich nicht allein. In diesem Sommer geht es mit ihren Herzdamen nach Züschen im Sauerland. «Wir nehmen sie als Dankeschön mit, weil sie auf uns an einem Abend verzichten müssen».

Schließlich wurde die bewährte Vorstandsriege in ihrem Amt bestätigt. Dem Vorsitzenden Manfred Pokrandt steht Helmut Biermann als Schriftführer und «Finanzminister» zur Seite. pla

Neue Mitglieder sind immer willkommen. Der nächste Skatabend findet am Freitag, 4. Mai, 19.30 Uhr in der Gaststätte «Zur Krone» statt.

Lesen Sie jetzt