Das wird am Wochenende in Werne wichtig: Winterdienst-Ärger und Karneval

Werne kompakt

Bei einer Umfrage meckerten etliche Bürger über den Bauhof. Der habe ihre Straße nicht geräumt. Die Sachlage stellt sich aber anders dar. Außerdem wichtig: Digitale Karnevals-Feier.

Werne

, 13.02.2021, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Bürger üben Kritik an der angeblich mangelnden Räumpraxis des Bauhofes. Doch die Sachlage ist oft ganz anders.

Bürger üben Kritik an der angeblich mangelnden Räumpraxis des Bauhofes. Doch die Sachlage ist oft ganz anders. © Jörg Heckenkamp

Das wird am Wochenende in Werne wichtig:

  • Obwohl die Mitarbeiter des Baubetriebshofes Werne seit Sonntag im Dauereinsatz sind, hagelt es Kritik, weil Straßen noch immer mit Schnee bedeckt sind. Die Kritik ist aber oft unbegründet. (RN+)
  • Die vier Werner Karnevalsvereine und die „Eventhelden“ veranstalten am Samstag, 13. Februar, eine Online-Karnevalsparty. Ab 14 Uhr finden Sie bei uns im Netz einen Link zur Übertragung.

Das sollten Sie wissen:

  • In Werne konnte der Kreis Unna noch keine Corona-Mutation feststellen, wohl aber in vielen anderen Kreisstädten. 4 weitere Personen in Werne haben sich mit dem Coronavirus infiziert.
  • Der Wochenmarkt am Freitag in Werne war nur dünn besetzt. Vier Händler verloren sich auf dem Platz. Sie mussten Temperaturen von minus 15 Grad trotzen. Wie schaffen Sie es, nicht zu erfrieren? (RN+)
  • Der Winter hat Werne weiter fest im Griff. Auch am Freitag (12. Februar) kommt es zu Beeinträchtigungen im Verkehr - auf den Straßen und Gleisen. Unser Blog hält Sie auf dem Laufenden.(RN+)
  • Die Eurobahn der RB-Linie 50, die zwischen Dortmund und Münster verkehrt, fährt wieder im normalen Rhythmus. Allerdings müssen sich Reisende am Freitag auf Verspätungen einstellen.
  • Nicht alle Kinder können bei ihren leiblichen Eltern aufwachsen. Für sie sucht die Jugendhilfe Werne ein neues Zuhause - übergangsweise oder für immer. Hat sich die Lage in Coronazeiten verändert? (RN+)
  • Am 1. März dürfen Friseure wieder öffnen. Seit dem 16. Dezember waren die Salons geschlossen. Termine bei den Profis sind gefragt. Das wirkt sich auf die angebotenen Dienstleistungen aus. (RN+)
  • Der strenge Frost der vergangenen Tage hat auch die Wasserflächen in Werne zufrieren lassen. Ein Betreten kann aber lebensgefährlich sein, warnt die Feuerwehr. Sie gibt Notfall-Tipps.
  • Der so leicht wirkende Schnee kann ungeahnte Kräfte entfalten. In Bielefeld etwa ist ein Hallendach unter der Last eingestürzt. Doch es gibt noch eine andere Gefahr. Werner Dachdecker sind im Einsatz. (RN+)
  • Nordöstlich und östlich des neuen Aldi in Ascheberg sollen Lärmschutzwände gebaut werden, nicht aber in westliche Richtung. Ein Anwohner befürchtet Lärm mitten in der Nacht. (RN+)

Das Wetter:

Der Samstag ist zwar sonnig, zeigt uns aber mit Temperaturen zwischen -12 und -4 Grad die kalte Schulter. Am Sonntag liegt die tiefste Temperatur bei -11 Grad, es geht aber tatsächlich knapp hoch in den Plus-Bereich bis 2 Grad. Tagsüber sehr sonnig, abends bewölkt.

Die Verkehrslage:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Werne aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt