Coronavirus in Werne

Coronavirus: Noch keine Virus-Mutation in Werne nachgewiesen

In Werne konnte der Kreis Unna noch keine Corona-Mutation feststellen, wohl aber in vielen anderen Kreisstädten. 4 weitere Personen in Werne haben sich mit dem Coronavirus infiziert.
In Werne wurden zu Freitag (12. Februar) wieder Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. © Kelly Sikkema/Unsplash

In Werne ist die B.1.1.7.-Mutation des Coronavirus, die erstmals in Großbritannien nachgewiesen worden war, noch nicht nachgewiesen worden – wohl aber in den Kreisstädten Schwerte, Selm, Kamen, Fröndenberg, Lünen und Bergkamen. Insgesamt sind dem Gesundheitsamt des Kreises Unna damit bisher 16 Fälle dieser Coronamutation im Kreis bekannt.

7-Tages-Inzidenz steigt um 6,70 Punkte auf 46,88

Derweil verzeichnet Werne zu Freitag (12. Februar) aber vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Damit steigt die Zahl der Gesamtinfektionen auf 817, die 7-Tages-Inzidenz steigt um 6,70 Punkte auf einen Wert von 46,88 und befindet sich damit knapp unter dem Grenzwert 50 der 2 Gefährdungsstufe von Bund und Ländern. Die Zahl der aktiven Fälle in Werne steigt um 3 Fälle auf 58, die Zahl der Genesen um einen Fall auf 716. Die Zahl der Gestorbenen in Werne ist mit 43 seit dem 10. Februar konstant.

Im Kreis Unna haben sich nach Behördenangaben zu Freitag 33 weitere Personen mit dem Coronavirus infiziert (12.250 insgesamt). Die Zahl der aktiven Fälle im Kreis ist um 33 auf 513 gefallen. 63 weitere Personen sind inzwischen offiziell wieder gesundet (11.363 insgesamt). Die Zahl der Gestorbenen im Kreis ist um 3 Fälle auf 374 gestiegen. Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Unna ist zu Freitag um 3,3 Punkte auf einen Wert von 60,0 gestiegen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.