In der Kita „Auf dem Berg“ der Jugendhilfe Werne in der Werner Innenstadt hat es mehrere Coronafälle gegeben. © Charlotte Schuster
Corona-Virus in Werne

Coronafall in Kita in Werne: Weitere Tests positiv – zwei Gruppen geschlossen

Am Montag (19. Oktober) sind weitere positive Testergebnisse von der Kita „Auf dem Berg“ in der Werner Innenstadt bekannt geworden. Und das ist nicht die einzige Neuigkeit.

Die Stadt Werne hat am frühen Montagnachmittag (19. Oktober) bekannt gegeben, dass in der Kita „Auf dem Berg“ in der Werner Innenstadt zwei weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Und dass nicht nur eine, sondern zwei Gruppen der Einrichtung geschlossen wurden.

Am Freitag (16. Oktober) war bekannt geworden, dass eine Erzieherin der Einrichtung positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Und dass dieser Umstand der Einrichtung und der Stadt bereits am vergangenen Dienstag (13. Oktober) mitgeteilt worden war. Am Mittwoch (14. Oktober) wurden daraufhin 20 Personen auf das Coronavirus getestet worden und 25 Kinder sowie 5 Erzieherinnen in Quarantäne geschickt. Ein weiterer Teil der Betroffenen habe sich bei Hausärzten auf das Virus testen lassen, so Alina Mertens vom Jugendamt der Stadt Werne. Am Montag dann stand fest: Eine weitere Erzieherin und ein Kind der Einrichtung wurden ebenfalls positiv auf das Coronavirus getestet. Einige wenige Testergebnisse der Einrichtung stehen noch aus.

Die Kindertageseinrichtung umfasst insgesamt 5 Gruppen – die drei nicht betroffenen Gruppen der Einrichtung können weiterhin betrieben werden, so Alina Mertens. Die Einrichtungsleitung habe auf Empfehlung des Kreises Unna – so steht es auch in der aktuell gültigen Allgemeinverfügung – eine strikte Gruppentrennung eingeführt. Auch das gruppenübergreifende Spielen im Sandkasten ist somit aktuell nicht mehr erlaubt. Deshalb laufe der Betrieb in der Kita mit Ausnahme der zwei geschlossenen Gruppen normal weiter, so Mertens.

Über die Autorin
Redakteurin
Gebürtige Münsterländerin, seit April 2018 Redakteurin bei den Ruhr Nachrichten, von 2016 bis 2018 Volontärin bei Lensing Media. Studierte Sprachwissenschaften, Politik und Journalistik an der TU Dortmund und Entwicklungspolitik an der Philipps-Universität Marburg. Zuletzt arbeitete sie beim Online-Magazin Digital Development Debates.
Zur Autorenseite
Eva-Maria Spiller

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.