Nach Coronafall an Uhlandschule in Werne: 23 Personen aus Quarantäne entlassen

Coronavirus in Werne

Ein Coronafall an der Uhlandschule in Werne wurde am Montag (16. November) bekannt. Daraufhin mussten 22 weitere Schüler und eine Lehrerin in Quarantäne. Nun liegen ihre Testergebnisse vor.

Werne

, 20.11.2020, 11:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der Uhlandschule hat sich ein Kind mit dem Coronavirus infiziert. Daraufhin musste eine Klasse und eine Lehrerin in Quarantäne. Nun sind die Testergebnisse da.

An der Uhlandschule hat sich ein Kind mit dem Coronavirus infiziert. Daraufhin musste eine Klasse und eine Lehrerin in Quarantäne. Nun sind die Testergebnisse da. © Jörg Heckenkamp (A)

An der Uhlandschule in Werne wurde am Montag (16. November) bekannt, dass sich ein Schüler mit dem Coronavirus infiziert hat. Daraufhin musste neben dem betroffenen Schüler auch die gesamte Klasse mit 22 weiteren Mädchen und Jungen sowie eine Lehrerin in Quarantäne.

Vier Tage später gibt es dann die Entwarnung. „Alle Testergebnisse liegen vor. Sie sind alle negativ“, erklärt Alexander Ruhe, Schuldezernent der Stadt Werne am Freitagmorgen (20. November). Damit würde man den Trend fortsetzen, dass es nach einem Coronafall bisher keine weiteren Infektionen in der Schullandschaft gegeben hat. Die Schüler und die Lehrerin seien bereits an diesem Freitag wieder in die Uhlandschule zurückgekehrt, so Ruhe weiter.

Jetzt lesen

Das betroffene Kind habe sich laut Ruhe bereits nach Bekanntwerden der Infektion mehrere Tage in Quarantäne befunden. Vorsichtshalber hatte das zuständige Gesundheitsamt des Kreises die gesamte Klasse und eine Lehrerin nach Hause geschickt. Nun aber, nach den negativen Testergebnissen, dürfen sie zurück in die Schule.

In Werne hat es bereits an fast allen Schulen Coronafälle gegeben. Einzig das Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg sei davon nicht betroffen, erklärte Kordula Mertens, Ordnungsamtsleiterin der Stadt Werne, in dieser Woche.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt