An der hinteren Seite des Hauses am Holtkamp in Werne steht nun ein Bauzaun. Der Mann, der am Mittwoch aus dem Gebäude geflohen ist, stand selbst gar nicht unter Quarantäne.
An der hinteren Seite des Hauses am Holtkamp in Werne steht nun ein Bauzaun. Der Mann, der am Mittwoch aus dem Gebäude geflohen ist, stand selbst gar nicht unter Quarantäne. © Kirsten Voß
Coronavirus in Werne

Corona im Holtkamp: Aus dem Fenster geflohener Mann stand gar nicht unter Quarantäne

Kuriose Wendung um die Flucht aus dem unter Quarantäne gestellten Hochhaus im Holtkamp in Werne: Der Mann, der aus einem Fenster geklettert und geflohen ist, stand gar nicht unter Quarantäne.

Aufregung um Verstoß gegen die Quarantäne-Auflagen: Ein Mann soll in der Nacht zu Mittwoch (3. März) aus dem unter Quarantäne gestellten Hochhaus in Werne geflohen sein. „Er ist aus dem Gebäude geklettert und wurde dabei beobachtet“, erklärte Frank Gründken, Ordnungsdezernent der Stadt Werne, am Mittwochmittag.

„Quarantäne-Bescheide blieben keine übrig“

Über die Autorin
Redakteurin
Studium der Sportwissenschaft. Nach dem Volontariat bei Lensing Media zunächst verantwortlich für die digitale Sonntagszeitung, nun in der Lokalredaktion Werne der Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.