Brutaler Angriff mit dem Baseballschläger

DORTMUND/WERNE 15 Monate nach einer brutalen Kneipenschlägerei hat am Mittwoch vor dem Dortmunder Schwurgericht der Prozess gegen zwei Männer aus Werne (27) und Nordwalde (25) begonnen. Der Jüngere soll einen Gast (25) mit einem Baseballschläger angegriffen haben, der andere soll ihn angestiftet haben. Die Anklage lautet unter anderem auf versuchten Totschlag.

02.07.2008, 14:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Drama begann offenbar mit einer schäbigen Beleidigung. Die beiden Angeklagten waren in der Nacht auf den 1. April 2007 nach Bergkamen gefahren, hatten in einer Kneipe gefeiert.

Stimmung war umgeschlagen

Irgendwann soll die Stimmung dann umgeschlagen sein. Der Mann aus Werne ärgerte sich über einen anderen Gast, ein Tisch kippte um, auch das spätere Opfer mischte sich ein. Ein Fehler, wie sich später herausstellte. Kaum hatte der 25-Jährige die Gaststätte verlassen ging alles ganz schnell.

Der Mann aus Nordwalde soll ihn mit einem Baseballschläger niedergeschlagen haben - im Auftrag seines Freundes aus Werne. Das Opfer ging sofort zu Boden, erlitt eine blutende Platzwunde am Kopf.

Angeklagte bestreiten Vorwürfe

Zum Prozessauftakt haben beide Angeklagten die Vorwürfe bestritten. Es habe zwar Tumult gegeben, sie selbst hätten damit aber nichts zu tun gehabt.

Lesen Sie jetzt