Besucher strömten in Scharen ins Solebad

WERNE Ein Wetter für Badehungrige: Temperaturen über 30 Grad lockten am Mittwoch wieder viele Menschen ins Werner Natursolebad. Nach dem diesjährigen Rekordergebnis von über 2800 Besuchern am Montag, wurden die Zahlen gestern nochmals übertroffen.

von Von Helga Felgenträger und Kathrin Schmitt

, 02.07.2008, 18:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unter dem Wasserturm im Werner Freibad lässt es sich aushalten.

Unter dem Wasserturm im Werner Freibad lässt es sich aushalten.

„Sobald längere Zeit die Sonne scheint, kommen die Gäste ins Schwimmbad“, stellt Badleiterin Ursula Stiefken fest.

Die Leute warten gerne die Vorwärmphase ab. Mit Sack und Pack kamen am Mittwoch mehr als 3000 Besucher ins Solebad, belagerten mit ihren Decken, Sonnen-Muscheln und Kühltaschen die Liegewiesen. So lässt es sich aushalten.

Der Wetterbericht hatte heiße Temperaturen versprochen und glücklicherweise auch gehalten. Auch das Gewitter blieb aus.

Lesen Sie mehr in den Ruhr Nachrichten am Donnerstag.

Lesen Sie jetzt