Riesiger Ast stürzt aus zehn Metern Höhe mitten in den Stadtpark

Sommerbruch

Ein riesiger Ast hat sich am Samstag aus der Krone eines Baumes gelöst. Er stürzte im Stadtpark auf einen Gehweg. Den Bereich musste die Feuerwehr vorerst sperren.

Werne

, 11.08.2019, 15:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Riesiger Ast stürzt aus zehn Metern Höhe mitten in den Stadtpark

In der trockenen Jahreszeit kommt es in den Wäldern vermehrt zum sogenannten "Sommerbruch". Den Bereich im Stadtpark sperrte die Feuerwehr am Samstag großräumig ab. © Freiwillige Feuerwehr Werne

Starker Wind und Sommerbruch – das war am Samstag wohl die falsche Mischung. Ein 4 mal 5 Meter langer Ast ist am Samstag (10. August) aus zehn Metern Höhe in den Stadtpark gestürzt. Als die Feuerwehr gegen 14 Uhr eintraf, lag der Ast mitten auf dem Gehweg. Verletzt wurde niemand.

Wie die Feuerwehr mitteilt, wurde der Sommerbruch, der in der trockenen Jahreszeit vermehrt auftritt, durch den kräftigen Wind, der am Samstag herrschte, begünstigt.

Bereich mit Flatterband abgesperrt

Da nicht sicher ausgeschlossen werden konnte, dass sich weitere Äste aus der Krone lösen und möglicherweise Spaziergänger auf dem Gehweg treffen, wurde der Bereich großräumig mit Flatterband abgesperrt.

Nach Angaben der Feuerwehr weist der Baumkataster der Stadt Werne keinerlei Erkrankungen für den betroffenen Baum aus. Deswegen habe man sich am Samstag dazu entschieden, den Baum vorerst nicht zu fällen.

Jetzt lesen

Am Montag sollen Fachleute des Bauhofes, die regulär mit der Bewertung der Bäume vertraut sind, weitere Maßnahmen ergreifen und den Gehweg räumen.

Die Einsatzstelle wurde an das Ordnungsamt übergeben. Im Einsatz waren zwölf Kameraden des Löschzugs 1 der Freiwilligen Feuerwehr Werne. Einsatzende war um 14.35 Uhr.

Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Digitalisierung an Schulen

Volle Kontrolle am AFG? Eltern haben bald Einsicht in Stundenpläne, Hausaufgaben, Krankmeldungen