Angriff mit Baseball-Schläger: Haftstrafen

DORTMUND/WERNE Zwei Männer aus Werne (27) und Nordwalde (25) sind am Donnerstag vom Dortmunder Landgericht zu zwei, beziehungsweise drei Jahren Haft verurteilt worden. Die Richter gehen davon aus, dass der Jüngere der beiden Angeklagten einen Kneipengast (25) mit einem Baseballschläger niedergeschlagen hat. Der Mann aus Werne soll ihn dazu angestiftet haben.

von Von Jörn Hartwich

, 03.07.2008, 15:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die brutale Tat passierte in der Nacht auf den 1. April 2007 vor einer Gaststätte in Bergkamen. Der 25-Jährige soll auf sein Opfer losgestürmt sein und dabei einen Baseballschläger geschwungen haben. Sein Gegenüber hatte keine Chance, ging sofort zu Boden.

Die Ärzte stellten später eine stark blutende Platzwunde auf dem Kopf des 25-Jährigen fest. Auch dessen Schwiegermutter in spe wurde von dem Baseballschläger getroffen – allerdings zufällig. Sie behielt ein stark geschwollenes, blaues Auge zurück.

Jüngerer konnte sich an nichts erinnern

Hintergrund der Tat soll ein Streit in der Gaststätte gewesen sein. Der Mann aus Werne soll sich in seiner Ehre gekränkt gefühlt und seinen Freund zur Rache angestiftet haben. Der Werner hat die Vorwürfe bis zuletzt bestritten, der Mann aus Nordwalde wollte sich aufgrund seiner Alkoholisierung an nichts erinnern können.

Lesen Sie jetzt