Soufian Bhihi hilft seiner Mannschaft nicht nur als Kapitän. © Helga Felgenträger
Transfermarkt

Soufian Bhihi ist Stockums Kapitän – und wohl auch Spielervermittler

Seit dieser Saison hat Soufian Bhihi das Amt als Kapitän beim SV Stockum inne. Doch auch neben dem Platz kümmert er sich um den A-Ligisten - und half bedeutend bei den Neuzugängen mit.

Vom einen war er der Mitspieler, vom anderen Jugendtrainer – Soufian Bhihi hatte bei gefühlt jeder Verpflichtung vom SV Stockum für die kommende Saison seine Finger mit im Spiel.

Als Kapitän liegt einem Spieler das Team ja noch mal besonders am Herzen. Und so kümmerte sich Soufian Bhihi in dieser Position um die Verstärkung seiner Mannschaft. „Ich habe die Leute gefragt, die überall stark sind und man gut gebrauchen kann. Wo der Trainer sie dann einsetzt, das ist ihm überlassen“, erklärt Bhihi, der das Amt des Kapitäns erst seit dieser Saison inne hat.

Und so lotste er Hasret Acar vom SuS Rünthe und Pierre Bernholz vom SVF Herringen nach Stockum. „Ich hab mal mit denen gespielt. Dann hab ich ein bisschen erzählt, wie es hier so ist. Sie haben ein Probetraining gemacht und gemerkt, dass wir zwei erfahrene Trainer haben, sogar einen Fitnesstrainer“, erklärt Bhihi den Prozess. Das habe die Neuzugänge überzeugt. Gerade das Trainerteam um Jürgen Welp habe überzeugt, Bhihi nennt es „das Beste der Liga“.

Das Probetraining hat bereits vor dem Lockdown stattgefunden. Dabei haben sie auch Welp überzeugt, wie Stockums Kapitän erzählt. Dass Bhihi die Neuzugänge aus seiner eigenen Zeit bei anderen Vereinen kennt und mit ihnen befreundet ist, freut ihn. Ausschlaggebend ist das allerdings für Bhihi nicht: „Wenn man Freunde hat, die zocken können, dann macht das Training mehr Spaß. Aber wir fokussieren uns auf andere Dinge, dass wir gut trainieren und spielen und da muss jeder alles geben.“

Darauf wieder alles zu geben, freut sich Soufian Bhihi bereits: „Ich hoffe, dass es bald wieder los geht. Wir sind alle heiß und warten nur noch darauf, dass Corona zuende ist.“

Ob Bhihi aber bis dahin noch weiter auf dem Transfermarkt aktiv wird? Dazu äußert er sich eher kryptisch und verweist auf die Teamleitung: „Ich kenne natürlich noch einige, aber da kümmert sich der sportliche Teamleiter drum, der macht seine Arbeit auch gut.“ Der Kapitän der Stockumer hofft einfach, dass der SV Stockum dann für die kommende Saison eine vollständige Mannschaft wird – auch dank seiner Transfers.

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
1993 in Werne geboren. Habe Geschichte und Religionswissenschaften an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Seitdem ich 15 bin bei Lensing Media: Angefangen in der Lokalredaktion Werne, inzwischen fast nur noch als Freie Mitarbeiterin in der Stadtredaktion Dortmund.
Zur Autorenseite
Verena Schafflick

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.