Fußball: 3. Liga

Marvin Pourié verliert mal wieder mit dem 1. FC Kaiserslautern und setzt eine Serie fort

Nachdem der 1. FC Kaiserslautern mit Marvin Pourié in den ersten beiden Spielen unter Marco Antwerpen punktete, folgte jetzt die erste Pleite. Außerdem baut Pourié eine Negativ-Serie aus.
Marvin Pourié und der1. FC Kaiserslautern mussten einen weiteren Rückschlag hinnehmen. © 1. FC Kaiserslautern

Zuletzt lief es zumindest ein bisschen besser für den 1. FC Kaiserslautern. Die Mannschaft um den Werner Fußballprofi Marvin Pourié konnte nach dem Trainerwechsel von Jeff Saibene zu Marco Antwerpen endlich wieder gewinnen. Zwei Spiele in Folge punkteten sie.

Doch am Wochenende erwartete sie eine echte Herkulesaufgabe. Die Roten Teufel mussten zum FC Ingolstadt, einem ernsthaften Aufstiegsanwärter. Dort lief es in den Anfangsminuten allerdings überraschend gut. Der FCK konnte auf Augenhöhe mitspielen. In der ersten Halbzeit kam Kaiserslautern zu einigen Torchancen, ebenso wie Ingolstadt. Marvin Pourié, der auch in diesem Spiel von Beginn an ran durfte, blieb allerdings blass.

Ähnlich entwickelte sich das Spiel auch in der zweiten Halbzeit. Zwar wurde der FC Ingolstadt stärker, doch auch Kaiserslautern blieb auf hohem Niveau. Eine nennenswerte Torchance konnte sich Pourié jedoch wieder nicht erarbeiten. Nach 73 Minuten war für ihn Schluss. Der Werner Fußballer verlängert damit seine Negativ-Serie – es ist für ihn das sechste Spiel in Folge ohne einen Treffer.

Dafür stach allerdings der Joker auf der anderen Seite. Nur eine Minute nach seiner Einwechslung traf Justin Butler zum 1:0 – dem Tor des Tages (84.). Damit hängt der FCK weiter unten drin. Auf Platz 14 steht die Mannschaft zwar ein Stück vor dem ersten Abstiegplatz – hat aber auch bis zu fünf Spiele mehr absolviert als die meisten Mannschaften im Tabellenkeller.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.