Ein Spieler des Werner SC verlässt den Mannschaftskreis im Sommer und wechselt zum Holzwickeder SC. © Jura Weitzel
Fußball

Ehemaliger Bundesliga-Spieler wechselt im Sommer vom Werner SC zum Oberligisten Holzwickeder SC

In der Jugend lief er in der Bundesliga auf. Über den Landesligisten Werner SC führt sein Weg zur kommenden Saison in die Oberliga zum Holzwickeder SC.

Karrieresprung für einen Akteur des Fußball-Landesligisten Werner SC: Zur kommenden Saison wechselt ein Spieler zum zwei Ligen höher spielenden Oberligisten Holzwickeder SC. Obwohl es ein großer sportlicher Verlust ist, hat Kurtulus Öztürk mit dem Wechsel gerechnet.

„Es war klar, dass er uns verlässt“, sagt der externe WSC-Berater Öztürk. Die Rede ist von Brian Wolff, bei dem bereits, als er im vergangenen Sommer kam, klar kommuniziert wurde, dass er vermutlich nicht lange beim Werner SC bleiben würde. Wegen der Corona-Pandemie kam ein Wechsel im Winter aber nicht zustande – zum Glück für den WSC und zum Glück des Holzwickeder SC, dass sich Wolff für den HSC entschied.

Brian Wolff (r.) tauscht zur kommenden Saison das Trikot des Werner SC gegen das des Holzwickeder SC.
Brian Wolff (r.) tauscht zur kommenden Saison das Trikot des Werner SC gegen das des Holzwickeder SC. © Jura Weitzel © Jura Weitzel

„Perspektivisch ist das eine gute Adresse“, sagt Öztürk über Wolffs neuen Verein und ergänzt. „Er hat uns bis jetzt weitergeholfen. Wer weiß, ob es weitergeht. Dann hilft er uns nochmal. Am Ende ist allen geholfen.“

Vor dieser Spielzeit kam der 20-jährige, ehemalige Jugendspieler von Borussia Dortmund und Schalke 04 vom U19-Bundesliga-Team von Holstein Kiel nach Werne. In der aktuellen Saison stand Wolff, der erst nach Saisonbeginn zum Verein stieß, in zwei der sechs absolvierten Spiele über die volle Distanz auf dem Feld. Öztürk bedauert, dass nicht mehr dazu kamen.

„Er sollte bei uns Wettkampfpraxis bekommen. Es war sein erstes Jahr bei den Senioren. Dann kam leider Corona, aber im Grunde genommen ist es gut gelaufen“, so der externe Berater, der dem Bergkamener auch die Regionalliga zutraue.

„Holzwickede war auch nicht der einzige Verein, der Interesse hatte. Es waren auch andere Oberligisten interessiert. Ich habe ihm versprochen, dass ich ihn dabei unterstütze. Ich freue mich für ihn. Er ist ein feiner Kerl“, sagt Öztürk.

Über den Autor
Volontär
Hat im Mai 2020 in der für den Lokal-Journalismus aufregenden Corona-Zeit bei Lensing Media das Volontariat begonnen. Kommt aus Bochum und hatte nach drei Jahren Studium in Paderborn Heimweh nach dem Ruhrgebiet. Möchte seit dem 17. Lebensjahr Journalist werden.
Zur Autorenseite
Tobias Larisch

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.