Nun steht fest, ob Jürgen Welp auch in der kommenden Saison Trainer des SV Stockum bleibt. © Jura Weitzel
Fußball: Kreisliga A

Der SV Stockum hat auf der Trainerposition Klarheit für die kommende Saison

Der Winter ist die Zeit der Vertragsgespräche – so auch bei den heimischen Amateurvereinen. Der SV Stockum hat zuletzt mit seinem Trainerduo gesprochen und kann nun ein Ergebnis verkünden.

Lange hing der SV Stockum in der Kreisliga A immer tief im Abstiegssumpf fest. Kein Trainer konnte der Mannschaft wirklich helfen. Doch seit Jürgen Welp und Marlon van de Sander für den A-Ligisten verantwortlich sind, geht es merklich bergauf.

Verständlich also, dass der Verein gerne mit dem Duo verlängern wollte. Und da das auch auf Gegenseitigkeit beruhte, steht nun fest: Der SV Stockum geht mit Jürgen Welp und Marlon van de Sander auch in die kommende Saison. Die Frage stellte sich aber eigentlich nie.

Der SV Stockum freut sich über die Vertragsverlängerung

„Wir sind – das ist ja kein Geheimnis – sehr, sehr begeistert von den beiden“, sagt der Geschäftsführer Yassine Najih. „Bei uns lief es so lange schlecht. Aber jetzt sprechen die Zahlen für sich.“ Von den ersten vier Saisonspielen gewann der SVS zwei, zwei gingen Unentschieden aus. Der sonst so krisengeplagte A-Ligist hat kein einziges Spiel verloren.

Doch das ist aus Vereinssicht bei weitem nicht der einzige Grund für die Verlängerung. „Bei uns ist endlich wieder Ruhe eingekehrt. Das merken alle, die hier aktiv sind“, sagt Najih. „Und das ist vor allem der Verdienst des Trainers, dass wir in diese Richtung gehen.“

Doch die Begeisterung kam nicht nur von Seiten des Vereins. Auch die Trainer sprachen sich sehr positiv über den SV Stockum aus. „Die haben sich nochmal bedankt, wie positiv sie bei uns aufgenommen wurden und gesagt, dass sie sich super wohlfühlen“, sagt der Geschäftsführer.

Yassine Najih freut sich über den positiven Ausgang der Gespräche besonders. „Das ist für uns natürlich ein enorm tolles Zeichen“, sagt er und fügt lachend hinzu: „Ich bin fast schon ein bisschen rot geworden, so positiv, wie die Trainer über uns geredet haben. Das ist wirklich schön.“

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, aber schnell verliebt in den Ruhrpott. Mit dem Herzen vor allem beim Fußball, aber auch begeistert von vielen anderen Sportarten. Seit 2018 bei Lensingmedia, seit 2020 Sportredakteurin.
Zur Autorenseite
Johanna Wiening

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.